Fall Juliette: Welchen Spuren wurde nicht nachgegangen?

Asunción: Bei dem gestrigen Abendprogramm auf Radio 1000 ging die Moderatorin Brigitte Fuzellier verschiedenen Fragen in Bezug auf das Verschwinden von Juliette nach sowie einer aus dem Ausland geführten Kampagne, die Fremdenhass gegen Deutsche mit sich bringt.

Das Programm Cambalache, welches immer Sonntagabend zwischen 21:00 und 23:00 Uhr gesendet wird, befasste sich eindringlich mit dem Fall Juliette und versucht andere Ansätze für die Ermittlungen zuzulassen, während es aufzeigte, wer bisher, vermutlich aus dem Ausland, die Fäden in der Hand hatte. Außerdem soll es zu Kommentaren in sozialen Netzwerken gekommen sein, worin es hieß man solle alle Keller aller Deutschen in Cordillera aufbrechen, quasi so, als wären alle Deutschen schuldig.

Des Weiteren gab sie ihre persönlichen Eindrücke wieder, wie die Staatsanwaltschaft wichtigen Hinweisen nicht nachging.

Hören Sie hier einen größeren Ausschnitt des Programmes.

Wochenblatt / Radio 1000

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Fall Juliette: Welchen Spuren wurde nicht nachgegangen?

  1. Nun, das wundert mich nicht. Wer sich in Paraguay der Korruption hingibt, angeklagt wird und dann noch (wie die jetztige Moderatorin Brigitte Fuzellier) sich gegen einen der besten und ehrlichsten Anwälte des Landes, RA Olaf von Brandenstein, einen grandiosen Sieg erkauft, ist begehrt und wird deshalb auch berühmt. Auch der Betrüger Nr. 1 aller Zeiten in Paraguay erworb erst dann sein jetziges Ansehen, als er trotz des bewiesenen Verkaufs paraguayischer Interessen in Itaipú hinterher noch berühmter wurde als er schon war. Er wurde sogar zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt, aber eines ist ja in Paraguay logisch, daß ein Hochgradfreimaurer wie er keine Freiheitsstrafe abzusitzen hat. Und jetzt rührt natürlich die famos gewordene “Brigitte” daran, daß die Fadenzieher des Falles “Juliette” angeblich im Ausland sitzen sollen und man im paraguayischen Bundesland “Cordillera” die Häuser sämtlicher Deutschen durchsuchen solle. Frage: Warum eigentlich nur in Cordillera, wenn doch die Drahtzieher sogar im Ausland sitzen sollen???

  2. Jetzt hat man wieder mal etwas aufgegriffen, wobei man den “Herunterleirern” der abgeklatschten Zeilen von “Sturm und Wind” und den “Deutschen, die ihm Ausland sind” noch Rückenwind gibt. Und der Phantasie sind freilich dabei keine Grenzen gesetzt. Strafbare Delikte werden von Angehörigen aller Völker der Welt begangen, und man sollte auch deshalb die jeweils in den verschiedenen Staaten geltenden Gesetze und Strafmaße gleich ansetzen, ohne Rücksicht auf Abstammung, Religion, Staatsangehörigkeit, Hautfarbe usw.usw.usw.

  3. @Martin Der Kolping Werk Skandal in Paraguay liest sich sehr interessant und wirft ein extrem schäbiges Licht auf diese Organisation. Ich möchte nicht mit dem Kolpingwerk in Verbindung gebracht werden und auch Herr Olaf von Brandenstein wird durch diesen Mandanten Kolpingwerk meiner Meinung nach sicherlich etliche andere potenzielle Mandante nicht erhalten und eher dubiose Organisationen und andere schraege Vögel anziehen. Frei nach dem Motto: “Herr Anwalt ich habe da mal etwas zu verbergen”
    Das eine Hetze gegen systemkritische deutsche Auswanderer aus der BRD heraus aus Steuergeldern bezahlt stattfindet ist nachvollziehbar. Wer die Wahrheit sagt und Reichweite hat ist für das System bedrohlich und wird durch die Gewalteneinheit der 4 Staatsgewalten (inklusive Presse) in Europa unter BRD Führung bekämpft. Das aendert sich keinesfalls dadurch, das der Betreffende nicht mehr in der EU ansaessig und für 3 der vereinigten Staatsgewalten nicht mehr greifbar ist.
    Viele Systemkritiker mit etwas finanziellem Background verlassen derzeit die BRD und agieren aus einem sicheren Drittstaat heraus.
    Herr Reiner Oberüber hat in der BRD öffentlich und mit erheblicher Reichweite die Lehrmeinung vertreten, die bis 1990 auch an weiterführenden BRD Schulen im Rahmen der politischen Bildung gelehrt wurde. Seit der Machtergreifung Merkels hat sich diese offizielle Lehrmeinung massiv gedreht und er wurde mit seiner vorher hochdotierten Lehrmeinung zum bedrohlichen Regimegegner.
    Jeder , der eine Internet Plattform mit Kommentarfunktion betreibt sieht aus welchen Ländern er welche Kommentare erhält. Wenn dort dann z.B. der paraguayische Nachbar die übelsten Beachtungen gemacht hat und dieses mit einer spanischen IP Adresse postet und ihm dann der paraguayische Polizist, der selber regelmaessig vor Ort die Schandtaten das mit der gleichen spanischen IP Adresse bestaetigt und die Vorwurfe erweitert ist für den Seitenbetreiber klar, das es sich um Kommentare aus einem professionellen Schreibbüro handelt. Daher ist die Behauptung aus dem Ausland gesteuerter Fremdenhass durchaus nachvollziehbar.

  4. Im Dritten Reich reichte der Arm der Nazis sehr weit, u.a. auch bis nach Südamerika. Auf diese Weise wurden schon damals Systemkritiker im Reich erfaßt und mußten daher mit üblen Sanktionen und Maßnahmen durch die Nazis rechnen. Schon seit geraumer Zeit erkenne ich Entwicklungen, die auch heute wieder, unter den links-grünen Gesinnungsterroristen Merkels, Systemkritiker im Ausland genau beobachten und mittels Trolle stumm schalten möchten. Außerdem gab es schon immer üble Opportunisten und Mitläufer, die sich bei den Herrschenden beliebt machen wollen. Nach wie vor gilt: “Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!” Ob aber nun ausgerechnet i.o. Fall Trolles aktiv wurden, ist nicht ausgemacht. Man muß nicht unbedingt “hinter jedem Strauch einen Feind vermuten”.

  5. Welche “wichtigen” Hinweise ist man nicht nachgegangen, bevor 150 Polizisten alles wegschleppten und kaputt getrampelt haben.Klar alle Ausländer, die Ihr Geld hier her bringen und Investieren sind Verbrecher besonders Deutsche. Die Fuzelliert einen Müll, nur um von Ihrer eigenen “Scheiße” abzulenken. Aber in Py darf jeder alles sein nur die Ausländer nicht. Die haben gefälligst Ihr Geld hier abzugeben und dann wieder verschwinden, oder die ” Schnauze” zu halten, wenn diese hier schon geduldet werden.

  6. Es riecht hier nach einem grossen Verbrechen. Schrecklich ! Will man der Wahrheit auf die Spur kommen muss man ALLE Verdachtsmomente untersuchen, nur darum gehts. Das ist man der kleinen Yuyu schuldig ! Finde dass Brigitte Fuzellier hier einen grossartigen Job macht. Ihr Radiobeitrag trifft hier absolut auf den Punkt.

  7. Aegir Edler von Schanderhasy

    Erst jetzt hoere ich das Audio der Fuzzelier.
    Die “Verfolgung aller Deutschen” die Fuzzelier da anprangert (im Video) stammt daher dass sie und andere in der Ayurveda Religion sind (so ne Art Esoterik) und somit mit dem Satanismus verbunden werden nach der Meinung der lokalen Bevoelkerung.
    Es ist nachzuvollziehen das die Paraguayer die Deutschen als Spinner, Esoteriker, Neuheiden und gefaehrliche Heiden ansehen da solcher Spuk eben irgendwann zum Satanismus pur fuehrt. Da dieses schon auf alle Deutschen so quasi zutrifft, fuerchte ich um den guten Namen ALLER Deutschen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ayurveda
    Ich stelle mich auf der Seite der Lateiner, Mennoniten und Guarani die noch beim weitlaeufigen “Christentum” anzusiedeln sind. In der Tat sind die meisten Deutschen heute Neuheiden. Ditto fuer alle Voelker Europas ausser solche wie die Ungarn, die von den anderen gebrandmarkt werden wie Victor Orban, etc.
    Ansonsten sind die Fragen Fuzzeliers berechtigt denn in Paraguay bewegt sich niemand ohne Bezahlung.
    Da soll eine Lolita Orrego als Hinterfrau in den USA diese Dreckskampagne betreiben die eine Vorgeschichte mit der Fuzzelier hat – Orrego nahm viele Spendengelder von paraguayern in New York fuer einen blinden Mann in Paraguay ein und sackte das ganze Geld selber ein. Diese Orrego soll von NYC aus die ganze Staatsanwaltschaft im Sack haben, diese dirigieren und wohl auch sponsern (oder deren Hintermaenner).
    Also Fuzzelier, jetzt sein nicht allzu mennonitisch und kram nicht bei erster Gelegenheit das “mit dem ersten Stein” hervor (wer ohne Suende ist der werfe den ersten Stein), denn Ayurveda ist keineswegs kompatibel mit dem Christentum.
    Orrego duerfte wohl monetaere Interessen haben aber die Deutschen als generalisierte Esoteriker sind in der Tat langfristig auf dem Weg in den Satanismus (siehe lange Haare vom Oberueber, etc). Das ist in der Tat eine besorgniserregende Tatsache. Leider, da es sich um Landsleute handelt.
    Ja da faellt noch so mancher Mango vom Baum – man muss ihn nur zu schuetteln.
    Himmler zu erwaehnen ist nicht die beste Idee von der Fuzzelier.
    Nix da von Homotherapie oder Ayurveda. Klar koennen Naturmedikamente helfen trifft man durch Zufall auf den richtigen Wirkstoff der Pflanzen gegen die zu behandelnde Krankheit – ansonsten ist man ja mit gutem Grund zu chemische Arzneien uebergegangen. Nur, Medizin ist fuer Kranke und es ist kein Lebensmittel. Wird die Medizin wie Lebensmittel eingenommen so ist es schon eine Droge von der der gesunde Abhaengige abhaengig ist – leider nutzt die kommerzialisierte Pharmaindustrie diesen Zustand auch weidlich aus. Beispiel: Paraguayer kennen immer Yuyos gegen Zahnschmerzen welche temporaer etwas lindern koennen. Nur der Zahnweh geht nie definitiv weg ohne Zahnarztbesuch – in etwa so ist es auch mit der Homoepathie/Ayurveda versus Pharmazeutika. Homoepathie/Ayurveda ist ein teurer Humbug.
    Man muss aber auch wissen dass der Lateiner ploetzlich auch ohne Geld aktiv wird wenn er dafuer Medienrummel bekommt und in der Presse seinen Namen sieht – der Einfluss der Orrego koennte auch nur durch deren Medienrummel als Influencer zu erklaeren sein.
    Besorgniserregend ist allerdings die Tatsache dass die meisten Deutschen in Paraguay wohl Esoteriker sind verschiedener Coleur denn da setzt die dunkle Kraft ein, diese Leute werden von “Maechten” besessen und horrende Gewaltverbrechen geschehen.
    Fuzzelier schein sich vom Freiherren wohl schon erholt haben denn diese scheint selber doch recht klagefreudig zu sein.
    No, “un Ser supremo” ese no es igual al Dios de Abrahan, Isaac y Jacobo y tampoco a su hijo Jesu Cristo, sino vos representas claramente el Idolatra de los Hindues un tipo de Brahma que se considera “ser supremo inmaterial”. El “ser supremo” NO es igual al Dios de los Cristianos.
    Medicina Ayurvedica es una Religion y la gente se cura por si sola pues el grupo de control, si haces un estudio, va mostrar las mismas cantidades de curados que el grupo donde se aplica la Homeoterapia o cualquier otra Chamaneria indigena. Am Schluss was der “Arzt” sagt ist definitiv eher “Religion” als “Medizin” sowie “Heilung durch die Sonne” (na gut einige werden ja “geheilt” durch Sonnenschein aber nur weil sie an Vitamin D Mangel litten, etc.), “Umwelt von aussen und innen”, “unkurierbare Krankheiten” wurden durch Homoetherapie geheilt, und anderer Humbug.
    Unbewusst sind natuerlich die Homoetherapisten mit Satan im Bunde nur das ist nicht direkt zu beweisen – es ist nur eine frage der Zeit wann diese in die schwarze oder weisse Magie abgleiten und direkt in den Satanismus.
    1. Timotheus 4,1 “Der Geist aber sagt ausdrücklich, daß in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und sich irreführenden Geistern und Lehren der Dämonen zuwenden werden…”.
    Vom Glauben abfallen kann man nur wenn man schon mal “beim und am Glauben” war wie ja die Deutschen “Kinder Luthers” sind.
    Das Problem der Deutschen ist dass sie in der tat eine Bande von Neuheiden sind. Das Problem der Lateiner ist dass sie so verstohlen sind und wie Orrego andere abzockt, Gelder veruntreut, etc.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.