Familientragödie: Vier Tote durch Verkehrsunfall

Der Fahrer eines VW Gol verursachte im Bereich von Remansito, an der Trans-Chaco-Route, einen schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Mutter und ihre drei Kinder tödliche Verletzungen erlitten, der Vater überlebte schwer verletzt. Angeblich wollte der Unfallverursacher einem Motorrad ausweichen und verlor dann die Kontrolle über das Fahrzeug.

Die vier Familienmitglieder befanden sich auf dem Bürgersteig der Trans-Chaco-Route und wollten die Straße überqueren. Nach der Version einiger Zeugen vor Ort habe der Fahrzeuglenker unerlaubte Überholmanöver durchgeführt und sei viel zu schnell unterwegs gewesen. In einer Kurve hätte der Lenker die Beherrschung über den PKW verloren und wäre in die Personengruppe gerast. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen einen Laternenmasten, der durch die Kollision umfiel.

Den eintreffenden Rettungskräften bot sich ein entsetzliches Bild. Die Mutter und ihre drei minderjährigen Kinder verstarben noch am Unfallort, der Vater wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut den ermittelnden Polizeibeamten sei ein Alkoholtest des Fahrers negativ verlaufen. Er wurde vorläufig festgenommen, Staatsanwaltschaft und Kriminaltechniker nahmen die Ermittlungen über den Unfallhergang auf.

Quellen: ABC Color, Ultima Hora