Feine Hundenase: Akira entdeckt Kokain im Koffer

Luque: Am Dienstagnachmittag konnte dank der Beteiligung von Akira ein Koffer mit Kokain entdeckt werden. Eine Frau paraguayischer Staatsangehörigkeit wurde ebenfalls festgenommen, die versuchte, ein Flugzeug mit Endziel nach Valencia, Spanien, zu besteigen.

Das Verfahren wurde am Silvio Pettirossi International Airport im Rahmen der koordinierten Kontrollaufgaben zwischen den Behörden Senad, Dinac und Zoll durchgeführt.

Alles begann im Fracht- und Paketlagerbereich, wo Akira, einer der Diensthunde der Institution Senad, anschlug und seinen Hundeführer auf die mögliche Existenz von Drogen in einem Koffer aufmerksam machte.

Man benachrichtigte dann den diensthabenden Staatsanwalt Eduardo Royg über den Fall. Eine weitere Gruppe von Beamten aus dem Anti-Drogensekretariat Senad verhaftete die Besitzerin des Koffers, die als Gloria Carolina Correa Ramírez identifiziert wurde, eine 30-jährige Paraguayerin, Fitnesstrainerin und Maskenbildnerin, die aus Ciudad del Este stammt.

Anschließend gingen die Ermittler zur Überprüfung des Koffers über, wo sie 3.772 Gramm Kokain entdeckten, die in einer Seitenwand des fraglichen Gepäckstücks versteckt waren. Die beschlagnahmte Droge hat auf dem europäischen Markt einen Wert von rund 250.000 Euro.

Wochenblatt / Prensa 5

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Feine Hundenase: Akira entdeckt Kokain im Koffer

  1. Das Problem ist, dass diese Frau nur ein ganz kleines Licht in der Kette ist, das verzweifelt versucht an Geld zu kommen und von den wahren Tätern als Kurier mißbraucht wird. Die wahren Täter setzen sich nämlich nicht der Gefahr aus als Kurier geschnappt zu werden.
    Seit wann fliegen Passagiermaschinenvon Asu nach Valencia?
    Ich dachte die einzigen vernünftigen Flugrouten nach Europa wären über Madrid und Sau Paule.

  2. Kann sein, dass sich die Frau ein kleines Zubrot verdienen wollte. Kann aber auch gut sein, dass die Drogen in ihrem Koffer platziert wurden und später wieder rausgenommen werden sollten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.