Festnahmen in der Kolonie Bergthal

Kolonie Bergthal: Am gestrigen Nachmittag wurden zwei Mennoniten nahe Campo 9 von Polizisten aus Coronel Oviedo verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen mit gefälschten Papieren eine Kasse geleert zu haben.

Da Mennoniten eigene Gesetze haben, die sie einzuhalten haben ist eine Strafverfolgung von außen nicht nur unerwünscht sondern auch neu. Die Administratoren der Kolonie Bergthal sollen die Kasse der Zivilgesellschaft geleert haben mit Dokumenten, die nicht echt sind.

Die Kolonisten Menno Doerksen und Benny Klippenstein wurden am gestrigen Nachmittag von Ermittlungsbeamten der Nationalpolizei aus Coronel Oviedo auf Anordnung der Staatsanwältin Lourdes Soto verhaftet. Es geht um die vermutliche Herstellung von nicht authentischen Dokumenten und Betrug, so ein Pressebericht von Prensa 5.

Laut dem Schriftstück der Staatsanwaltschaft gibt es Haftbefehle für insgesamt acht Personen: Mario Miguel Benitez Brizuela, Edward Funk Klippenstein, Edward Friesen Hiebert, Billy Krausen Hildebrand, Menno Doerksen Wiebe, Alvin Falk Hildebrand und Benny Klippenstein Funk.

Die Verhafteten wurden nach Coronel Oviedo überstellt, nachdem sie im Regionalkrankenhaus medizinisch untersucht wurden. Die Verteidigerin der in Haft befindlichen Personen, Sofia Bartomeu, wollte nicht mit der Presse sprechen.

Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Festnahmen in der Kolonie Bergthal

  1. Die „heile Welt“ der Mennoniten scheint aus den Fugen zu geraten. Das Böse ist immer und überall und oft auch gerade dort, wo die Menschen in Ordnung und Frieden leben wollen. Aber kein Grund zur Schadenfreude und Häme, denn außerhalb der mennonitischen „heilen Welt“ ist ist die Welt schon längst außer Rand und Band geraten, gelten die Gesetze der Gesetzlosen und Korrupten, der Starken und Mächtigen und der Gottlosen.

  2. Was regt man sich auf, Mennoniten sind auch nur Menschen.Und Menschen haben auch Fehler!
    Das ist doch wohl nichts neues.
    Auch in der Glaubensgemeinschaft gibt es den einen oder andern Sünder oder schwarze Schafe im weltlichen und geistlichen Bereich.
    Was sich aber in Grenzen haltet.

    1. Oh ne! Grad in Glaubensgemeinschaften werden die als schwarze Schafe angesehen, die auf so Missetaten hinweisen. Wer hat diese 2 angezeigt? Das waren gewiss nicht Mennoniten. Die decken sich doch alle, und schon gar, wenn es um reiche Leute geht!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.