Flugzeug wird zurück beordert

José Bolivar, Eigentümer der Fluggesellschaft Chilean Airways, befand sich auf einem Flug über die Grenze von Paraguay. Das Flugzeug wurde zurück beordert und Bolivar verhaftet. Cerro Porteño hatte dabei die Finger im Spiel.

Bolivar wird Betrug vorgeworfen. Der Fußballclub Cerro Porteño hat Anzeige erstattet. „Mir wurde gesagt, dass ein Flugzeug von Silvio Pettirossi gestartet ist und sich dort jemand befindet, auf den ein Haftbefehl ausgestellt ist. Daraufhin habe ich den Tower informiert und die Rückkehr des Flugzeugs befohlen“, erklärte Gustavo Sandoval, von der Direktion für die zivile Luftfahrt.

Der Eigentümer der Chilean Airways wurde vom Club Cerro Porteño angezeigt, die die Dienste der Fluggesellschaft in Anspruch nahmen. Die Spieler und Funktionäre reisten nach Medellin, Kolumbien. Es kam jedoch in Iquique zu erheblichen Verzögerungen, weil keine Überflugberechtigung für Peru vorhanden war. Auf dem Rückflug passierte das Gleiche wieder.

„Wir haben eine Anzeige von Cerro Porteño vorliegen. Deshalb wurde die Verhaftung angeordnet“, sagte die Staatsanwältin Mirtha Ortiz. Wie es weiter geht ist unklar, Cerro verlangt eine Rückerstattung in Höhe von 50% des Reisepreises.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.