“Frei hinter Gittern“

Pedro Juan Caballero: Unter dem Motto “Jeder Mensch ist größer als sein Fehler“ fand im Regionalgefängnis der Hauptstadt von Amambay (PJC) eine Neuauflage des typischen Festivals “Frei hinter Gittern“ statt.

Diese Aktivität besteht aus sozialer Hilfe und künstlerischen Darbietungen in den Gefängnissen, Musik, Gebeten, Unterhaltung mit einem Asado, Friseur, Kino und der Lieferung von persönlichen Hygiene- sowie Lebensmittelpaketen.

Die Organisatoren gaben bekannt, dass sie planen, das Festival im Dezember dieses Jahres in den Gefängnissen von Ciudad del Este zu wiederholen. Ebenso in Concepción, Encarnación und Emboscada.

In Pedro Juan schätzt die Organisation, dass sie rund 2.000 Menschen erreichen konnte, denen die Freiheit entzogen ist.

Das Projekt “Frei hinter Gittern“ entstand in Absprache mit dem Justizministerium und die Organisatoren sind für den Besuch mehrerer Justizvollzugsanstalten am Ende des Jahres verantwortlich.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu ““Frei hinter Gittern“

Kommentar hinzufügen