Für alle die, die bisher zweifelten

Asunción: Die Straßenpatrouille beginnt Stück für Stück die Fahrer zu bestrafen, die keinen Schimmer haben, welcher Fahrstreifen für sie gedacht ist. Hier ein simples Beispiel.

In Ländern, in denen das Lenkrad links im Fahrzeug angebracht ist, ist auch der linke Fahrstreifen der, auf dem überholt werden soll. Entweder aus Ignoranz oder Unwissenheit begehen zahlreiche Fahrer ein Delikt in dem sie auf der Überholspur (wenn es zwei Spuren in eine Fahrtrichtung gibt) langsam fahren und somit den Verkehr blockieren anstatt die rechte Spur zu nutzen. Die Straßenpatrouille erinnert daran, dass diese Praktik auf doppleten Fahrspuren verboten ist, denn der linke Streifen ist nur zum Überholen da.

Luis Chris Jacobs, Leiter der Behörde, erklärte bei einem Radiointerview, dass eine Kampagne begonnen wurde, bei der die Personen, die falsch fahren, darauf hingewiesen werden nur den rechten Streifen zu nutzen.“Beim ersten Mal geben wir einen verbalen Ratschlag, beim zweiten mal wird ein Bußgeld fällig“, warnte er.

Chris Jacobs glaubt nicht, „dass Unwissenheit dazu führt, es ist vielmehr den Fahrern klar, dass sie sich falsch verhalten und dennoch tun sie es. Wer verbal gewarnt und erneut links fahren sollte muss mit 325.000 Guaranies Bußgeld rechnen“.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Für alle die, die bisher zweifelten

  1. „… es ist vielmehr den Fahrern klar, daß sie sich falsch verhalten und dennoch tun sie es“. Meine Rede – stur und ignorant wie ein Ochse! Und was macht man mit einem solchen Ochsen?

  2. Die gehende Ampeln sind miestens da um sich die Taschen zu fuellen am Wochenende gut fiesta um sich an ihre gute arbeit zu erinnern.

  3. Nun ist dir zweispurige Fahrbahn in Paraguay ehr selten. Ausser ASU vielleicht. Vermerken die Zorros den Erstverstoss?
    Statt einer Strafe sollte die Anzahl Tagessätze in Tage selbst zu bezahlenden Fahrunterricht umgemünzt werden. Auch für Moto-und Busfahrer.

  4. Woher sollen diese tollen Autofahrer das wissen? Die bezogen doch ihre Fahrertuechtigung bei Auto Scooter auf dem Rummelplatz. Wo sonst?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .