Für den Fortbestand der deutschen Kultur

Kolonie Sudetia: Deutsche Schulen genießen im Land einen hervorragenden Ruf. Damit das auch so bleibt sind oftmals soziale Veranstaltungen vonnöten. Am Sonntag findet so ein Event statt.

Das offizielle Schuljahr beginnt am 23. Februar, so auch in der Schule der Kolonie Sudetia, ca. 15 Kilometer von der Kolonie Independencia und fünf Kilometer von Paso Yobai entfernt, im Departement Guairá.

Öffentliche Gelder oder Zuschüsse, wie unter anderem von der Deutschen Botschaft, sind begrenzt, deshalb müssen andere Wege gefunden werden, um den Schulbetrieb sicherzustellen.

Deshalb findet am Sonntag, den 19. Februar, ab 12:00 Uhr, ein Mittagessen in Form von Gegrilltem statt. Es gibt alle Sorten von Fleisch zu probieren. Für die Beilagen und Getränke ist auch gesorgt. Am Nachmittag werden bei einer Tombola viele Preise verlost, anschließend gibt es noch Kaffee und Kuchen.

Auf solch einem Treffen kommt es oft zu anregenden Gesprächen, so erfährt man auch etwas über die Geschichte der Kolonie und deren Bewohner. Der gute Zweck ist gesichert, nach Abzug der Unkosten fließt das restliche Geld in den Schulbetrieb.

Sollte die Veranstaltung aus familiären Gründen abgesagt werden, erfolgt morgen oder spätestens am Sonntag in der Früh ein Hinweis im Wochenblatt.

Wochenblatt

9 Kommentare zu “Für den Fortbestand der deutschen Kultur

    1. Ich kopiere es extra für Dich aus dem obigen Beitrag:
      Kolonie Sudetia, ca. 15 Kilometer von der Kolonie Independencia und fünf Kilometer von Paso Yobai entfernt, im Departement Guairá.

  1. Freue mich darauf und man Unterstützt ein Teil unserer Kultur und Die ist Schützens Wert,was in unserer Heimat zur Zeit nicht gegeben ist dort wir das Deutsche durch Überfremdung ausgerottet.

  2. @assgard980
    Vielen Dank für diesen intelligenten, excellenten, vorbildlichen und überaus korrekten Beitrag, der Deinen größtmöglichen Bildungsgrad anschaulich macht. Solche tollen Vorbilder brauchen wir hier in PY, besonders wenn es um Schule für die Jugendlichen geht.

    Upps, falsche Baustelle 🙁

    Du bist auf dem besten Weg, Dich selber auszurotten.
    Die Rächtschreihpunk haste schon verloren. (Schul)bildung ist auch im Arxxx,
    Dein braunes Gedankengut ebenfalls.
    Wenn Du als Vorbild die teutonische Kultur hochhalten willst,
    dann bitte nicht so hoch, daß Du nicht drankommst! Danke!

    Bitte schütze unsere neue Heimat und zeige Dich demnächst als guter, vorbildlicher und gebildeter Deutscher, auf den man stolz sein kann.

    So jetzt muss ich schnell meine hochgerollten Fußnägel schneiden, zumindest dafür war Dein Beitrag (wie immer) gut. Auch dafür gilt DIr mein Dank.

    1. yxz ! Hat man dich irgendwo eingesperrt gehabt oder bist du nur ganz einfach in deiner Entwicklung stehen geblieben? Denke du solltest bei deinen Fußnägel schneiden bleiben da richtest du keinen Schaden an und wenn dann nur bei dir selbst. Nachrichten aus BRD oder Europa schaust du ja nicht ,müsste man ja auch verstehen ,aber Jemand der nur Sesamstraße versteht.sollte lieber mit Erni und Bert diskutieren über vielleicht Kekse. Auf jedenfall ist dein Antifa Gestammel hier völlig fehl am Platz. Ein Mensch der vor Mord ,Vergewaltigung ,Raub ,Drogendelikte begangen durch nicht Deutsche so ignoriert und nicht erkennen will das Moslems ganze Stadtteile übernommen haben und Deutsche massiv bedrohen und verletzen alles von der Politik geduldet ,ist ein armer Narr. Da bin ich stolz der Teutonischen Kultur noch die Stange zu halten.Noch eine Frage XYZ! Wo hast du den deine neue Heimat geschützt ,wo warst du Vorbild, wo ist deine Bildung die so wertvoll ist da Anderen Stolz auf dich sind? Na????

  3. An XYZ ! Da ist noch was: Schule Schulbildung und Jugendliche. Natürlich ist es schützend wert wenn Jugendliche im Geist und Kultur etwas von den Werten und Errungenschaften der alten Heimat beigebracht bekommen. Nicht umsonst sagte man das Volk der Dichter und Denker ,vieles in Europa hat seine Entwicklung in Deutschland gemacht viele wertvolle Dinge sind Entstanden in der Kunst Wissenschaft ,Technik usw. Was soll daran falsch sein dieses wertvolle Erbe hier den Jugendlichen bei zu bringen?Ach und lass dumme Sprüche die sich auf 33 -45 beziehen. Das alleine ist nicht und war nicht Deutschland.

  4. Die deutsche Kultur in Paraguay, oder, besser gesagt, das was die meisten Deutschen hier unter Kultur verstehen, ist nicht schützenswert und wird hoffentlich bald verschwinden.
    Deutschland, das Land der Dichter in Denker, exportiert allem Anschein nach erfolgreich seine Psychopathen und Idioten nach Paraguay . Deutschland ist halt in allen Hinsichten Exportweltmeister……
    Ach ja, so ganz nebenbei bemerkt: Ich habe noch nirgendwo auf der Welt so viele Alt- und Neonazis gesehen wie hier. Wo sonst kann man auch ungestört und vor allem ganz ungeniert Nazifeste zelebrieren?
    Ist das die schützenswerte deutsche Kultur in Paraguay????

Kommentar hinzufügen