Galaverna erklärt sich vor Kollegen

Asunción: Juan Carlos Galaverna sprach heute am späten Vormittag im Senat über sein Schweigen nachdem ein intimes Video von ihm mit zwei Frauen in sozialen Netzwerken verbreitet wurde. Er stellte sich als den am meisten kritisierten und verfolgten Politiker in Paraguay dar und schob die Schuld auf Kollegen die ihm nicht wohlgesonnen sind.

Mit seiner juristischen Intervention wollte er zu keinem Zeitpunkt die freie Meinungsäußerung der Presse behindern sondern lediglich seine Intimität schützen. Er sprach zudem davon seiner Familie sowie die Partei nicht belasten zu wollen, da er viel zu viel Respekt vor ihnen hat.

Was absichtlich bei seinem Monolog weggelassen wurde, war eine Entschuldigung bzw. Erklärung für sein Handeln. Demnach hat er aus seiner Sicht alles richtig gemacht – ab dem Zeitpunkt als das Video begann im Internet zu kursieren. Weitere Erklärungen zu dieser polemischen Aufzeichnung werden höchstwahrscheinlich nicht folgen.

Unter seinen Kollegen kam es teilweise zu Bestürzung und zu Unterstützung, je nach dem welcher Parteien oder Flügeln der Colorado Partei sie angehören.

(Wochenblatt / Telefurturo)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Galaverna erklärt sich vor Kollegen

  1. eben Calè als lediger kannst du machen was du willst die anderen sind doch nur neidisch….. – obwohl verheiratet!!

    1. Neee Gamsbart, tut mir leid,
      als Senatsangehöriger kann MAN(N) eben NICHT mehr machen was man will !

  2. Herr Päßler,
    bei der Veröffentlichung solch herzergreifender Artikel
    sollten Sie aber auch einen „Handtuchservice“ anbieten!
    Ich habe jetzt wegen der vielen Tränen, ?Freude oder Trauer?,
    wieder mal die ganze Bude unter Wasser stehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .