Gefährlicher Raubmörder von Ausländern erneut verhaftet

Lambaré: Am gestrigen Abend wurde Cristian De Los Santos Méndez Ramírez (30) verhaftet. Er war im Jahr 2010 ein Mitglied der Bande, welche ein belgisches Paar in Piribebuy ermordet hatten. Vor zwei Jahren floh er vor seiner Haft.

Die Bande von Räubern aus denen Mörder wurden, war vor mehr als zehn Jahren im Bereich Caacupé, San Bernardino, Piribebuy unterwegs um Ausländer auszurauben.

Angeführt wurde die Gruppe von Julián Villar, Bruder des bekannten José “Coco” Villar, der im Chaco ums Leben kam. An seiner Seite waren Eliseo Da Silva Giménez und Derlis Espínola Moreno, die mittlerweile auch schon erschossen wurden wie auch Juan Carlos Mendoza, Teresio Da Silva, Carlos Genaro Méndez und Roberto Pereira.

In der Nacht des 3. März 2010 überraschte die Bande das belgische Paar Jaques Pierre Frederic Gerard Graulds (66) und Tholen Marcelle Roberte Henriette (78), die in ihrem Heim zu Abend aßen. Während die Frau gleich starb, schaffte es Jaques noch zwei der Räuber zu verletzen, bevor auch er starb.
Nach dem tödlichen Überfall wurde Méndez verhaftet und später wegen der Tötung beider verurteilt. Am 1. August 2018, als er eine Audienz mit der Psychologin im Justizpalast hatte, ergriff er die Flucht, weil die Wachmannschaft ihn nicht ausreichend kontrollierte.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Gefährlicher Raubmörder von Ausländern erneut verhaftet

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.