Gefühlte Sicherheit

Obligado: Ein 31-jähriger Mann wurde heute angeklagt, nachdem er im Stadtzentrum der deutschen Kolonie einer Frau das Mobiltelefon geraubt hat. Nach der Flucht kam die Verhaftung.

Rolando Ñari Melgarejo (31) aus Hohenau wurde von Staatsanwältin Blanca Saucedo (Beitragsbild) wegen Raubes angeklagt, nachdem er vergangene Nacht Rosalia Raquel Vallejos beraubte. Es wurde laut Paragraph 166 der paraguayischen Strafprozessordnung Untersuchungshaft angeordnet. Die Überstellung ins Regionalgefängnis nach Encarnación wird folgen. Die Höchststrafe für das Vergehen liegt bei 5 Jahren.

Bemerkenswert ist nicht nur die Härte, mit welcher die Staatsanwältin vorgeht, wenn man ihr Handeln mit dem ihrer Kollegen vergleicht, sondern auch die Unsicherheit, der man im Zentrum der sonst so friedlichen Kolonie im Süden des Landes ausgesetzt war.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Gefühlte Sicherheit

  1. Das haben Frauen so an sich.Sie zeigen schon mal, das es so nicht richtig ist. Einigen Kollegen mussen sie Zeigen wo Hammer hangt und wie man ihn benützt.!

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.