Gegen Rassismus und Diskriminierung

Asunción: Nach dem letzten Treffen der Minister und weiterer Behörden zu den Rechten afro-nachkommender Menschen (RAFRO) wurde vereinbart, Projekte gegen Diskriminierung und Rassismus zu fördern, die von Paraguay ab dem ersten Semester durchgeführt werden.

Das Ministerium für Informations- und Kommunikationstechnologien (Mitic) berichtete, dass die Verbreitung von Initiativen unter Einbeziehung der Zivilgesellschaft zur Bekämpfung von Diskriminierung, Rassismus und Hassreden unterstützt werde.

RAFRO ist ein Gremium und Mitglied des Mercosur-Rats mit dem Ziel, Maßnahmen, Richtlinien und Aktionen zur Förderung der Rassengleichheit sowie des Kampfes gegen Rassismus vorzuschlagen.

Bei dem jüngsten Treffen präsentierten Vertreter aus Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay ihre Fortschritte bei der Förderung und dem Schutz der Rechte von Menschen afrikanischer Herkunft.

Seitens Paraguay gibt es die Verkündung des Gesetzes Nr. 6.940/22, “das Mechanismen und Verfahren festlegt, um rassistische und diskriminierende Handlungen gegen Menschen afrikanischer Abstammung zu verhindern sowie zu bestrafen“, dessen Verabschiedung noch aussteht.

Paraguay wird die vorübergehende Präsidentschaft des Mercosur-Rats beim nächsten Gipfeltreffen der Staatsoberhäupter am Donnerstag, dem 7. Dezember, in der Stadt Rio de Janeiro übernehmen.

Wochenblatt / IP Paraguay

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Gegen Rassismus und Diskriminierung

  1. Sind nicht alle Menschen gleich? Wieso braucht es spezielle Gesetze für eine bestimmte Rasse? Ist nicht eben dies Rassistisch?
    Realer Rassismus ist in diesem Land, wenn ANDE oder der lokale Wasserversorger aufgrund eines ausländischen Nachnamens eine extra Gebühr erheben möchte.
    Welches Gesetz gibt es dafür?

    15
  2. De einzige Rassismus, der in der Welt feststellbar ist richtet sich gegen Weisse und wird von den Marionettenspielern und ihren Marionetten durch Hass Kampanien befeuert. Wer Rassismus bekämpfen will muss gegen diese Marionettenspieler und ihre Marionetten vorgehen.

    20
    1
  3. Halten wir mal folgendes fest:
    die allermeisten Terroranschläge weltweit werden von den Anhängern einer bestimmten Religion ausgeführt.
    In so gut wie allen Kriminalitätsstatistiken weltweit begehen Schwarze und die Anhänger einer bestimmten Religion, (ich will den Islam nicht direkt benennen,) um ein vielfaches mehr Morde als Weiße.
    In den USA z.B. gibt es keine Stadtteile in denen Schwarze Angst haben müssen dort zu sein. Wenn Weiße sich in bestimmten Stadtteilen aufhalten, haben sie ein sehr hohes Risiko dort nicht mehr unversehrt heraus zu kommen.
    So gut wie alle weißen, westlichen Länder nehmen Muslime als “Flüchtlinge” auf. Füttern sie durch. In so gut wie allen Ländern einer gewissen Religion, die ich wie oben nicht näher bennenen will, sind Anhänger anderer Religionen Gewalt von seiten der Bevölkerung und/oder des Staates ausgesetzt.
    Es sind die Anhänger einer bestimmten Religion und eines bestimmten schwarzen Kontinents, die sich unkontrolliert vermehren und die ganze Welt invasieren und sich da durchfüttern zu lassen.
    Es sind die anhänger einer bestimmten Religion und Einwohner eines bestimmten Kontinents, die sich in ihren Gastländern nicht wie Gäste verhalten, sondern wie mordende, raubende, vergewaltigende Barbaren.
    Es sind die Anhänger einer bestimmten Religion und Bewohner eines bestimmten Kontinents, die die meisten Massenvergewaltigungen begehen.
    .
    Nun soll man mir sagen: war das von mir rassistisch oder die bittere Wahrheit?
    .
    Solange sich die Anhänger dieser bestimmten Religion oder Bewohner eines bestimmten Kontinents in dieser Art verhalten fordere ich die massenhafte Abschiebung dieser “Menschen”.
    Und eine schwere Bestrafung ihrer Straftäter.
    Und eine Bestrafung der Richter, die deren Staftäter einen Migrationsbobus gewährt haben.
    .
    Solange ich lese, dass eine rechtsradikale Gruppe, die womöglich Terror planten, aber nicht ausführten, mit Haftstrafen mit bis zu über 7 Jahre haft verurteilt wurden, und wohlgemerkt, ich kenne die genaue Tiefe ihrer Planungen nicht, deshalb mag das Strafmaß durchaus berechtigt sein…..
    aber wenn zur gleichen Zeit eine mehrfache, stundenlange Vergewaltigung einer minderjährigen 15-jährigen durch rund 10 “Männer”, bzw. Anhängern dieser Religion/Herkommen dieses Kontinents, mit Bewährungsstrafen auf freien Fuß gesetzt werden un nur einer für 2 Jahre in den Knast geht……
    solange bin ich der Meinung, dass diese hochkriminellen Richter mit vergewaltigt haben und für viele Jahre in den Knast gehören.

    17
    6
  4. @Onkel Nick
    Schade, daß man nur einen Daumen hoch vergeben kann. Ich hätte dir für diesen Kommentar gerne 100 gegeben.
    .
    Wie kann es sein, daß es angeblich beim Menschen keine Rassen gibt, aber eine bestimmte “Nichtrasse” ständig anprangert, sie würde rassistisch verfolgt?
    Wie kann es sein, daß diese spezielle “Nichtrasse” ständig Privilegien einfordert und auch erhält?
    Warum darf diese “Nichtrasse” weiße Menschen beleidigen, angreifen, verletzen und umbringen, weil die angeblich alle Rassisten und Kolonialisten seien?
    WER hat denn seine “Nichtrassemitmenschen” als Sklaven verkauft?
    Angehörige der gleichen “Nichtrasse”!
    Wer hat die Angehörigen dieser “Nichtrasse” an die Weißen verkauft?
    Angehörige einer weiteren “Nichtrasse”, die man auch nicht kritisieren darf!
    .
    Zwei “Nichtrassen”, die tun und lassen dürfen, was sie wollen, und die von der dritten “Nichtrasse” dafür noch ins Land geholt und alimentiert werden.
    .
    Oh Herr!
    Schmeiss Hirn vom Himmel!
    Oder große Steine.
    Hauptsache, du triffst!

  5. Es gibt keine Rassengleicheit. Das ist eine große Lüge an der man sich immer wieder versucht. Ein Wüstennomade würde ebenso im nördlichen Polargebiet nicht überleben können wie Eskimos nicht in Wüstenregionen überleben könnten. Der alte, feuchte Traum der Weltdiktatoren soll aufrecht erhalten werden. Alle sind gleich, aber viele sind schon gleicher!

  6. Rassismus ist Kultur erhaltend und Rasse erhaltend!!!Schaut nach Deutschland ein Land wo Rassismus gegen Deutsche zum guten Ton gehört ,Grüne und Linke ganz weit Vorne gegen das eigene Volk .hier wird durch Austausch eine tausende Jahre alte Kultur vernichtet ,der Leistungsstandart der Deutschen ist durch Migration soweit gesunken das Deutschland in der Pisa Studie auf Platz 27 liegt. Ein Volk der Dichter und Denker wird Vernichtet. Es sind durch Tausende von Jahren Auslese Kulturen entstanden die Jeder für sich seine Eigenschaften hat ,durch diese Von Land und Beschaffenheit resultierenden Rasse Merkmale haben erst Entwicklung durch Austausch der Völker untereinander die Menschheit bis zum Mond gebracht. Nicht weil es Rasse Einheitsbrei gab. Afrika hat sich und damit meine ich Zentral Afrika seit 10000 Jahren nicht entwickelt ,nur durch Weiße ist Afrika aus den Schlaf erwacht. Doch 10000 Jahre des Stillstandes haben Genetisch Spuren hinterlassen. Das Teilweise Zurückfallen in Animalische Lebensweisen ist die Folge. Kriege wie Burundis und Tutsis oder der Kongo Krieg zeigen das diese Rasse Neger in der Entwicklung noch viel aufholen muss.
    Nein Rassismus ist für Kultur und Entwicklung eine gesunde Lebenseinstellung.1

    3
    1

Kommentar hinzufügen