Glückwünsche aus den Vereinigten Staaten

Asunción: In der Hauptstadt gingen jede Menge Glückwünsche zum 206. Jahrestag der Unabhängigkeit Paraguays von der spanischen Krone ein, darunter auch die von Donald Trump und Rex Tillerson.

„Im Namen der Regierung der Verinigten Staaten von Amerika übersenden wir unsere besten Wünsche ans paraguayische Volk für das 206. Jubiläum der Unabhängigkeit Paraguays“, schrieb Staatssekretär Rex Tillerson am gestrigen Samstag.

Er hob zudem eine lange Freundschaft zwischen beiden Ländern hervor, die in Zukunft noch besser und produktiver werden soll. „Die Rolle Paraguays ist die Sicherheit und den Frieden der Region zu garantieren sowie seinen Einwohnern weitere wirtschaftliche Chancen zu geben“, hieß es weiter in dem Schreiben.

Gleichzeitig erinnerte Tillerson in dem Schreiben an das 50. Jubiläum des Friedenscorps und 75 Jahre des Paraguayisch-amerikanischen Kulturzentrum (CCPA).

„Die Vereinigten Staaten schätzen Paraguay als einen dauerhaften Partner und Freund. Wir sind sehr stolz darauf, dass uns unsere Beziehung sehr stark ist. Zusammen erfreuen wir uns an einer ambitionierten Verbindung, basierend auf geteilten Interessen“, schrieb Donald Trump an Horacio Cartes in seinem Schreiben, welches vom Außenministerium heute veröffentlicht wurde.

Wochenblatt / Außenministerium

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Glückwünsche aus den Vereinigten Staaten

  1. Diese armen Herren sind aber gar nicht zu bemitleiden, müssen stets Wochen im Voraus ihre Pflichttermine planen und sich darauf vorbereiten. Heute war sicherlich auch so ein erfüllter Arbeitstag der Herren Donald Duck und Rex Tillerson: Mussten sie doch das Datum von heute um ein ganzes langes Jahr mutieren, um auch nächstes Jahr diesen für die USA äußerst wichtigen Anlass nicht vergessen zu kondolieren.

  2. Um auch gleich der Einzellers Einzeiler zu antizipieren: Ja, habe heute ebenso viel gearbeitet wie Donald Duck und Rex Tillerson: Habe die Vorlage vom letzten Jahr hervorgenommen, das Jahr um eins inkrementiert und den ganzen Tag mit der Anhörung von Kindergartenmusik auf 130dB, Gejaule, Geproste und chinesischen Harley Davidsons verbracht. Dabei war heute nicht einmal paragueische Weihnachten. Da soll niemand behaupten, ich hätte mich über die netten Herren aus Hamburger- und Zuckerwasserland lustig gemacht, ohne selbst etwas geleistet zu haben!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.