Gott vergibt, die Staatsanwaltschaft nicht

Wer in der Kirche einen Diebstahl begeht, noch dazu bei einem Gottesdienst, kann zwar um Vergebung vor Gott bitten. Die weltliche Macht jedoch erhebt Anklage.

Eine 22-Jährige hat ein Handy während dem Gottesdienst in der Kirche Perpetuo Socorro gestohlen. Das Gotteshaus liegt im Stadtviertel Obrero.

Das Opfer, Norma Beatriz Villalba, war so im Gebet versunken, dass sie den Diebstahl nicht bemerkte. Durch Überwachungskameras und mithilfe des Pfarrers der Gemeinde konnte die Täterin, Martha Maragarita Gimenez Zarza, ausfindig gemacht werden. Beamte der Nationalpolizei verhafteten sie am 30. Juli 2017, einen Tag nach dem Diebstahl.

Die Staatsanwältin Ruiz Diaz erklärte, dass “ernsthafte Gründe für die Anklagevertretung im Rahmen der Beweisführung aufgetreten sind, die einen mündlichen und öffentlichen Prozess erforderlich machen“.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.