Grenzöffnung: Argentinien zwingt Paraguay in die Knie

Asunción: Die Wiedereröffnung der Grenze zu Argentinien bei Encarnación zwingt Paraguay in die Knie. Das Nachbarland fordert im Gegenzug die Untersuchung der Ereignisse zu ermöglichen, die im September 2020 bei einer Militäroperation gegen die EPP das Leben von zwei Mädchen beendeten.

Der argentinische Außenminister Santiago Cafiero empfing vorgestern seinen paraguayischen Amtskollegen Euclides Acevedo Candia.

Im Rahmen des Dialogs zur Wiedereröffnung der Grenze forderte Argentinien Paraguay erneut auf, “den Mitgliedern des argentinischen forensischen Anthropologieteams (EAAF) den Zugang zu erleichtern, um bei der Untersuchung der Fakten mitzuarbeiten und eine Autopsie durchzuführen“.

Auf diese Weise gelang es ihnen, Paraguay dazu zu bringen, auf die Einreise eines internationalen forensischen Teams zu verzichten und das argentinische Team für forensische Anthropologie, sich an den Ermittlungen zu beteiligen. „Das Treffen am Freitag war sehr positiv. Der argentinische Außenminister will demnächst nach Asunción reisen. Wir haben es geschafft, Paraguay dazu zu bringen, das argentinische forensische Anthropologie-Team aufzunehmen, um herauszufinden, was mit diesen Minderjährigen passiert ist“, sagten Quellen des Außenministeriums der digitalen Zeitung des Nachbarlandes.

Die beiden Mädchen Lilian Mariana Villalba und María Carmen Villalba waren vor einem Jahr in Concepción bei einem Kampf zwischen der Joint Task Force gegen die kriminelle Gruppe, die sich paraguayische Volksarmee (EPP) nennt, gestorben.

Wochenblatt / La Nación / Twitter

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Grenzöffnung: Argentinien zwingt Paraguay in die Knie

  1. Die Maedels sollten durch “Raeuber und Gendarm” Spiele schon mal fuer die EPP interessiert werden. Was Mutti macht begeistert die Kleinen. Definitiv eine kindgerechte Rekrutierung der Sproesslinge fuer die EPP. So ne Art von HJ der EPP wo man als Pioniere anfaengt mit Zelten im Freien, Ueberlebenstraining, Kochen lernen, Wache schieben, usw.
    Na dann lass die Grenze zu.
    Der Harte Hund sollte dem Arschentino nur sagen: das machen wir jedesmal sofort nochmal. Den juristischen Wisch kreiern wir euch natuerlich gerne in 5 Minuten – dafuer nehmen wir Wulfar an schliesslich ist er als Bischof eine transnationale Authoritaet. Und oben haben sie dann auch schon den Sachverhalt mit “Schuldig” fuer die Revoluzzobraeute und “Unschuldig” fuer den paraguayischen Staat. Schuldig auch der Argentinische Staat da dieser mit der EPP offensichtlich sympathisiert.
    Roemer 13 ff.
    “Denn die Herrscher sind nicht wegen guter Werke zu fürchten, sondern wegen böser. Wenn du dich also vor der Obrigkeit nicht fürchten willst, so tue das Gute, dann wirst du Lob von ihr empfangen! 4 Denn sie ist Gottes Dienerin, zu deinem Besten. Tust du aber Böses, so fürchte dich! Denn sie trägt das Schwert nicht umsonst; Gottes Dienerin ist sie, eine Rächerin zum Zorngericht an dem, der das Böse tut. 5 Darum ist es notwendig, sich unterzuordnen, nicht allein um des Zorngerichts, sondern auch um des Gewissens willen. 6 Deshalb zahlt ihr ja auch Steuern; denn sie sind Gottes Diener, die eben dazu beständig tätig sind.
    7 So gebt nun jedermann, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer, Zoll, dem der Zoll, Furcht, dem die Furcht, Ehre, dem die Ehre gebührt.”
    Polizei und Militaer, ja der Staat ist nicht der Freund der Bevoelkerung sondern die Boesen sollen regelrecht sich vor dem Staat fuerchten wo bei ich z.B. den Staat eher als Freund ansehe – eben weil ich keine krummen Dinger plane und nicht Dreck am Stecken hab.
    Man sieht’s wieder direkt: vor den Wahlen gabs Aktivitaeten der EPP aber nach den Wahlen keine mehr. Sie sehen also so schnell Staatsgelder zur Linken Partei fliessen so schnell regt sich die EPP wieder und diese Gelder fliessen immer vor den Wahlen. Das sind politische Akteure die die EPP finanzieren.
    Prophezeihung (ohne biblischen Anspruch): vor den Praesidentschaftswahlen wirds vermehrt Aktivitaeten der EPP geben und nachher wohl etwas als Revenge aber dann flaut es ab.
    Seit dem der Payo Cubas weg vom Fester ist gibt es relativ ruhe von seiten der Revoluzzos.
    Das sind Staatsgelder die da weitergereicht werden denn aus seinem eigenen Geldbeutel laesst so ein Politico keinen miesen Cent springen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.