Große Operation gegen Viehdiebe

Villarrica: Etwa 50 Menschen sind durch Viehdiebe betroffen. Eine große Polizei-Gefolgschaft startete nun eine Operation in der Gegend von Caroveni Viejo, bei der Hauptstadt von Guairá.

Zumindest war es im Rahmen der Aktion möglich, vier Rinder wieder den Besitzern zurückzubringen.

Etwa 50 Personen aus den Bereichen von Felix Perez Cardozo und Borja hatten Anzeige erstattet, weil ihnen Rinder gestohlen wurden. Zwar fand die Polizei noch weitere Tiere, die möglicherweise von Viehdieben gestohlen wurden. Sie konnten aber nicht eindeutig zugeordnet werden, weil die Brandzeichen unkenntlich gemacht worden waren oder gänzlich fehlten.

Das Grundstück, auf dem die Durchsuchung durchgeführt wurde, gehört Marciano Rojas. Er wurde verhaftet und in das Regionalgefängnis von Villarrica gebracht.

Jubencio González, aus der Stadt Borja, ist eines der Opfer. Er berichtete, dass ihm bereits mehr als 28 Rinder gestohlen wurden, darunter Milchkühe, trächtige Kühe und Kälber. Keines seiner Tiere wurde bei der jetzigen Operation aber wiedergefunden.

Auf der anderen Seite, Liliana Monges, aus Félix Pérez Cardozo, hatte Glück. Ein Kalb wies ihre Brandmarke auf. Sechs andere Tiere, die gestohlen wurden, sind aber immer noch nicht aufgetaucht.

Der Staatsanwalt in dem Fall Fall Bernardo Elizaur, sagte, dass Marciano Rojas Mitglied einer Bande von Viehdieben sei, die in mehreren Departements von Guaira Rinder stehlen würden.

Er fügte hinzu, dass die Tiere, die keine Brandmarken hätten oder unkenntlich gemacht worden seien, einem DNA-Test mit den mutmaßlichen Mutter-Kühen unterzogen werden, um festzustellen, ob es sich um diejenigen handelt, die gestohlen worden seien.

Die Staatsanwaltschaft gab bekannt, dass die Operationen fortgesetzt werden, da zahlreiche weitere Anzeigen vorlägen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Große Operation gegen Viehdiebe

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.