Großvater vergewaltigt 10-jährige Enkelin

Ciudad del Este: Ein 53 Jahre alter Mann wurde verhaftet. Er soll seine 10-jährige Enkelin vergewaltigt haben. Der Fall kam nur durch Zufall an das Tageslicht.

Das Verbrechen passierte im Stadtviertel 23 de Octobre von Ciudad del Este und sollte wohl unter den “Teppich“ gekehrt werden.

Ein aufmerksamer Lehrer deckte den Missbrauch auf. Das Kind erklärte im Unterricht, dass es an einer Infektion der Harnwege leide. Daraufhin beschloss der misstrauische Lehrer, die Schülerin zu einer Ärztin zu schicken. Dort wurde bei der medizinischen Untersuchung festgestellt, dass die 10-Jährige vergewaltigt worden war.

Die Staatsanwältin Karen Chaparro ermittelt in dem Fall und leitete eine Anklage gegen den verdächtigen Großvater Antonio Espinola Franco ein.

Mittlerweile wird der Beschuldigte von den Strafverfolgungsbehörden in Polizeigewahrsam gehalten. Die Staatsanwaltschaft beantragte sechs Monate Untersuchungshaft und eine anschließende einstweilige Verfügung bis der Fall eindeutig untersucht wurde und aufgeklärt ist.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Großvater vergewaltigt 10-jährige Enkelin

  1. Das ist ja nicht normal, wenn es stimmt.Sich an der eigenen Enkelin vergehen.Das kann ja wohl nicht sein.
    Es gibt ja genug Bordelle für solche Böcke!

Kommentar hinzufügen