Günstige Angebote um satt zu werden

Asunción: Jetzt, wo viele Familien an ihr finanzielles Limit geraten und kaum mehr Geld in die Kassen kommt, sind günstige Angebote ein willkommenes Gut. Die Supermärkte des Landes offerieren günstige Lösungen um satt zu werden.

Ganz egal ob im Inland oder Asunción, überall werden derzeit “ökonomische Kombinationen“ angeboten, die zumeist aus einem Stück Fleisch (Rind oder Hähnchen) sowie aus einer Paprikaschote, einer Zwiebel, einer Tomate, einem Stück Kürbis und etwas Reis bestehen. Zusammen kostet dies dann 9.950 Guaranies, was ungefähr 1,50 € entspricht. Wenn man alle Zutaten zubereitet sollen dadurch 4 Personen satt werden.

Diese Angebote sind nur der Anfang einer Aktion, die wahrscheinlich noch Monate andauern wird. Viele Arbeiter wurden bisher suspendiert oder gar gekündigt. Der Einzige, der bisher erklärte binnen der nächsten vier Monate niemanden wegen Covid-19 zu entlassen, ist Horacio Cartes. Inwiefern seine Unternehmen auf die Einnahmen wirklich angewiesen sind u.a. um Löhne zu bezahlen ist dabei unklar.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Günstige Angebote um satt zu werden

  1. Wenn keiner mehr Geld hat um Einzukaufen ist es ja besonders schlau solche Aktionen zu machen. Ironie on – Auch in Europa wird empfohlen Hähnchen zusammen mit anderen Lebensmitteln zu verpacken – Ironie off. Wusste gar nicht, dass ich vier Persönlichkeiten aufweise, aber satt würde ich davon gerade so knapp. 1,50 € mag vielleicht für DÖCHL günstig sein; für hierzuland kann man sagen: «ein wenig günstiger als sonst». Und der Expräsident Paragauys Horacio Cartes, der jährlich ein Mehrfaches an Zigaretten produziert, die hierzulande überhaupt aufgeraucht werden können, sich von der Finanzbehörde nicht in die Bücher schauen lässt und die nicht aufgerauchten Zigaretten in einem Lagerhaus am Fluss neben Brasilien lagert, ja, das ist ein netter Mensch und entlässt keinen seiner Arbeiter und -innen: obwohl er es sich fast nicht leisten kann.

  2. Carlos Enrique de Broza

    Antworten

    Ich glaube, Marito will NICHT das Beste fuer die Bevoelkerung. Er zersoert dieWirtschaft des Landes und will somit von seinem Versagen ablenken. Das Corona Virus ist nicht schlimmer als eine schwere Grippe. Das sagt auch der brasillianische Paesident der von Vovid19 geheilt ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.