Häusliche Gewalt: Frau schlägt Mann und Kind

Graciela Sanchez wurde wegen häuslicher Gewalt verhaftet. Nach einer ersten Verhandlung vor dem Richter wurde darüber gesprochen ob alternative Strafmaßnahmen möglich seien. Der Vorfall ereignete sich in Villarrica, Departement Guairá.

Perla Cáceres, Staatsanwältin, trug die Anklage bei der öffentlichen Verhandlung vor. Der Ehemann von Sanchez zeigte seine Frau an weil er und seine Tochter physischer und psychischer Gewalt ausgesetzt wurden. Daraufhin kam es zu einer Untersuchung der beiden Opfer bei einem Amtsarzt der nachweisen konnte, dass die Behauptung zutrifft.

Laut der Staatsanwältin wäre aber von dem Verhalten der Angeklagten davon auszugehen, dass diese wohl wieder rückfällig werden könnte deshalb müsse sie vorerst in Haft bleiben. Der Richter war auch dieser Ansicht.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Häusliche Gewalt: Frau schlägt Mann und Kind

  1. Über diese Art von häuslicher Gewalt, redet niemand in der Welt. Sie passt nicht so sehr in das Rollenbild.
    Die Frau passt nicht so ins Rollenbild,eine Ausnahme in Paraguay.
    Es gibt mehr gewalt gegen Frauen muss bemerken.Bis zu einer 1000000Mäner sollen allein in Deutschland betroffen bzw.damit in Berühung gekommen:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-03/maenner-gewalt-frauen
    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/149186/index.html
    Ein Tabu-Thema in aller Welt!
    In Deutschland gibt es ca.435-600Frauenhäuser je nach Zählweise und 3-4.Männerhäuser.
    Als im Landkreis Alzey-Worms ein Männerhaus vor Jahren gegründet werden sollte, es war so peinlich es fand sich kein Betreiber,es fand sich kein Spender.

  2. Wenn sich ein Mann von seiner Frau verprügeln läßt, ist das Hauptproblem nicht die Tat an sich.

    Das Hauptproblem ist der beklagenswerte Zustand dieses Männchens, der nicht einmal in der Lage ist, sich selber gegen eine FRAU zu verteidigen. Das ist eine lebende Beleidigung für alle Männer.
    Deswegen verstehe ich gut, wenn so eine Witzfigur nur auf wenig Solidarität trifft.

    Selbstverteidigung kann man lernen, da gibt es wirklich keine Entschuldigung for sowas. Pfuideibel.

    1. Du hast nicht ganz unrecht mit deiner Meinung,Pfuideibel.
      Man Trichtert in Europa zum Beispiel den Jungen ein Mädchen und Frauen zu verhauen ist schlecht. Macht man nicht! Wenn die Hirnwäsche gut war klappt es auch gut.Gewaltprävention.
      Mit der Emanzipation geht auch ab und zu mal bei den Damen die Hand los.
      Ist die Frau ein schwerer Panzerkreuzer und der Mann ein Padelboot sieht es schlecht aus mit der
      Selbstverteidigung!
      Einige wenige Herren brauchen das bedauerlicherweise auch sonst kommen sie nicht Spur!
      Also steckt ein Teil der Männerwelt in den Skat, selten kommt es ans Licht.

Kommentar hinzufügen