Haushaltsbefragung im ganzen Land hat begonnen

Asunción: Die Generaldirektion für Statistik, Erhebungen und Volkszählung (Dgeec) gab bekannt, dass seit letzter Woche in Asunción und in 15 Departements des Landes die permanente kontinuierliche Haushaltsbefragung (EPHC) 2020 begonnen hat, die bis Dezember dieses Jahres durchgeführt wird.

Die Dgeec plant, 5.000 Haushalte pro Quartal zu besuchen, also etwa 20.000 in diesem Jahr. Sie werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und richten sich an Personen, die sich regelmäßig oder dauerhaft in Privathäusern aufhalten.

Das EPHC sammelt Informationen von Menschen und ihren Häusern in Bezug auf ihre Lebensbedingungen, ihren Beschäftigungsstatus und ihr Einkommen, die Merkmale der Bildung der Haushaltsmitglieder, den Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen, den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien, unter anderem. Diese Daten werden zu einem Input für staatliche Institutionen, um Maßnahmen zum Wohle der Bevölkerung festzulegen. Da die Haushaltsbefragung seit 2017 das ganze Jahr über durchgeführt wird, ist es möglich, vierteljährlich Arbeitsmarktindikatoren zu erstellen und zu erfahren, wie sich die Balance der Volkswirtschaft auf paraguayische Haushalte auswirkt.

Eine der Innovationen, die die EPHC seit Oktober 2019 einbezieht und im Jahr 2020 beibehalten wird, ist die schrittweise Umstellung auf die Datenerfassung über Tablets, die den Papierfragebogen ersetzt. Im ersten Quartal werden ungefähr 10% der Befragungen über solche Geräte durchgeführt, wodurch die Zeit und Genauigkeit beim Abrufen der Datenbank optimiert werden.

Die Außendienstmitarbeiter sammeln Informationen in paraguayischen Haushalten im gesamten Staatsgebiet, mit Ausnahme der Departements Boquerón und Alto Paraguay, die weniger als 2% der Gesamtbevölkerung ausmachen.

Die Personen, die bei dieser Befragung mitarbeiten, sind entsprechend geschult, verfügen über einen Ausweis, tragen eine marineblaue Weste mit dem Logo der Institution und sind in Fahrzeugen unterwegs, die auch über eine Kennzeichnung verfügen, die sie identifiziert.

Die Dgeec fordert die Bürger nachdrücklich zur Zusammenarbeit auf, indem sie die Fragen beantworten, da sie eine wertvolle Informationsquelle darstellen, die die Realität des Landes widerspiegelt. Alle von den Befragten zur Verfügung gestellten Informationen sind absolut vertraulich und werden durch Artikel 14 des Gesetzesdekrets Nr. 11.126 / 42 geschützt, der die Verwendung der Dgeec zur Verfügung gestellten Informationen für andere Zwecke verbietet.

Bürger können sich auf der Website über diese Aktion informieren: http://www.dgeec.gov.py/operativo/. Hier findet man auch die persönlichen Daten der Mitarbeiter bei der Umfrage zusammen mit ihren jeweiligen Fotos, um sie zu identifizieren, wenn sie die Häuser besuchen. Für alle Informationen im Zusammenhang mit der Umfrage stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung: 021 507-501 und 021 500-194, von 07:00 bis 15:00 Uhr; sowie über das Handy: (0983) 487034, von 07.00 bis 21.00 Uhr.

Wochenblatt / IP Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Haushaltsbefragung im ganzen Land hat begonnen

  1. Seht es doch mal so, es wurden wieder Arbeitsplätze geschaffen, die nichts bringen aber bezahlt werden. Wie die “ Wahlbehörde“, die nur alle 5 Jahre tätig wird aber dennoch 5 Jahre bezahlt wird.

  2. In Europa werden die Daten vom Computer abgegriffen. In Paraguay gibt es wenige Computer. Wie kommt man dann an Infos? Genau, man schickt Leute rum, die die Daten abfragen. Im Laufe der Zeit hat man dann alle erfasst. Etwas mühselig. Aber die Chance, dass in Paraguay mal jeder Haushalt mindestens einen Computer hat, ist sehr gering.

  3. Hartz 1-5 Faelle betrifft nur Hiesige. Von 100 Personen ca. 60.
    Unter den vielen Dachlern gibt es hier nur einen Fall und der ist wie kann es anders sein, aus der DDR. Von 100 Personen einer. Er ist Atheist, ob es daran liegt?

  4. ja, mitten von in Müll lebenden Paraguayischen Analphabeten, am Existenzminimum lebender Harz 5 Bio-Deutsches Smatzphon möchte zu Paraguay befragt werden. In die Gegend trauen sich keine Paraguayer die lesen können. Similis simili gaudet !

    1. Ja. Ich wohne in schlimmer Gegend brennende Müllhaldistans. Sogar mit Müllabfuhr. Die kann ich sogar bezahlen. Wie Straßenverkehrsabgaben. Letzteres lässt dich der röckchentragende eingeborene Paragauyer lieber von seiner Frau bezahlen. Wie steht es denn mit Müllabfuhr in deiner betuchten Gegend brennende Müllhaldistans? Reicht es auch hiermit nur für Streichhölzer.

  5. Oh, hoffentlich kommen die auch mal mich fragen, wie toll ich dieses Land finde. Und ich werde ihnen gerne, offen und ehrlich meine Meinung sagen. So wie dies allmorgendlich auf Wochenblatt zu lesen ist. Ist aber freiwillig und für manche wäre es gesünder anstatt sich zu frustrieren einfach das Icon zu merken und am Rädchen zu drehen.
    Ich freue mich darauf. Die Amigos zu unterstützen. Die Damen und Herren wahrscheinlich eher weniger. Und falls Sie dann keine Kommentare mehr von mir lesen, dann bin ich ab nach Afrika ausgewiesen worden. Ups, dann werden Sie trotzdem meine Kommentare wieder lesen müssen, denn sehr wahrscheinlich konnte sich der Staat nicht leisten mir die notwendigen Dokumente auszustellen und mir mein Eigentum zu bezahlen. Oder „Afrika“ wurde nicht ganz verstanden, mein Wunsch wurde erfüllt und ich durfte doch hier bleiben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.