Heißes Pflaster

Asunción: Die ersten gefestigten Umfragen derer, die schon gewählt haben geben ein deutliches Ergebnis. Ein Kandidat hat einen Vorsprung von 14% vor dem anderen. Die Hitze hielt wohl viele vom Urnengang ab.

Die Wahllokale wurden soeben geschlossen. Nun beginnt die Auszählung, die in rund 4 Stunden öffentlich gemacht werden soll. Die “Boca de Urna“ Ergebnisse geben einem Kandidaten 38,2% und dem anderen 52,6%. Das Gespenst mit 40% Vorsprung, was die letzten Umfragen veröffentlichten, gab es demnach nicht.

Die Hitze, die heute in großen Teilen 36 Grad Celsius und mehr erreichte, ließ viele, die mit Politik wenig am Hut haben, ihre Pläne ändern. Im Zentrum von Asunción wurde es sogar noch etwas wärmer. Wie von den Politikern einer Partei gewollt, sollte der Eindruck entstehen, dass es eh keinen Sinn macht wählen zu gehen, da der Unterschied viel zu groß ist.

Der heute gewählte Präsident wird am 15. August 2018 angelobt und übernimmt ab diesem Tag die Amtsgeschäfte von Präsident Cartes.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Heißes Pflaster

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    „Die Hitze, die heute in großen Teilen 36 Grad Celsius und mehr erreichte, ließ viele, die mit Politik wenig am Hut haben, ihre Pläne ändern. Im Zentrum von Asunción wurde es sogar noch etwas wärmer. “

    43° wie im Beitragsbild ersichtlich, sind aber etwas mehr als nur „etwas wärmer“.

    „dass es eh keinen Sinn macht wählen zu gehen, da der Unterschied viel zu groß ist.“

    Was durchaus richtig ist! https://dudeweblog.wordpress.com/2013/07/12/aufruf-zum-boykott-von-wahlen/
    Die beste Landesführung (wie mir etlihche ältere Menschen in PY bestätigten) gab es nicht aufgrund freier Wahlen, sondern in einer faktischen Diktatur (Stroessner)!

  2. Niedrig formaler Bildungsgrad

    Bin ja heute extra früh aufgestanden und fiebere seit dem Morgen vor der Glotze mit. Man ist das aufregend. Fast wie Grand Prix De La Chanson in Wien, einfach ohne höhere Mathematik. Gewinnt diesmal der Mann mit Bart als Frau verkleidet oder die Gozillas aus der Jungla. Man das ist ja so aufregend.
    Mittlerweile alle Chips gefressen, Bier leer, auch die fetten tot gegrillten Würste vertilgt. Und es wird immer noch spannender, mach mir ja schon fast in die Hosen wer’s wird.
    Mit dem oder der Neuen wird die Infrastruktur Paraguays bestimmt nicht mehr um 44% von Null abnehmen, sondern um 44% von Null zunehmen. Man ist das aufregend. Und weg bin, zeigen gerade ein neues 2 min. Video im Folter-TV, das muss ich mir bis 24 Uhr in der niemals finiten Schlaufe reinziehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.