Hilfsaktion im Chaco sucht Unterstützung von Freiwilligen

Asunción: Das Vizeministerium für Jugend bittet darum, dass sich 30 Jugendliche über 18 Jahren melden, die ohne zeitliche Einschränkungen den Betroffenen der Überschwemmungskatastrophe helfen können. Das Notstandsekretariat SEN billigte diese Unterstützung die zusätzlich zu deren Mitarbeitern sowie Militär und Straßenbauministeriumsangestellten kommt.

Die Regenfälle der letzten Tage im paraguayischen Chaco machten eine nie dagewesene Hilfsaktion nötig, die neben Evakuierungsarbeiten auch medizinische Hilfe sowie Lebensmittel in den nicht erreichbaren Gegenden sendet. Mit Fallschirmen kommen diese Notwendigkeiten, unter anderem mehr als 2 t Lebensmittel nur am heutigen Sonntag, an ihren Bestimmungsort.

Durch die Überschwemmung des Río Pilcomayo sowie die Regenfälle starben bis jetzt 3 Menschen und es entstand ein Schaden von rund 12 Milliarden Guaranies.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Hilfsaktion im Chaco sucht Unterstützung von Freiwilligen

  1. Man weiß um die Gefahren des Hochwassers. Immer ein wenig erhöht das Haus bauen, dann bleibt einen so manches erspart. Vorsorge hat noch niemanden geschadet aber von der Hand in den Mund schon■

  2. Da gibt es doch für die Zukunft der Politiker und Beamten nur eines zu beschliessen: Für Milliarden USD die Flüsse begradigen und einpflastern, um sie dann Jahre später wieder für Milliarden USD dem Rückbau zuzuführen. So bereits geschehen in der Schweiz. Konsequenz: Politiker und Beamtchen wurden zu Chefpolitiker und Chefbeamten und die SteuererzahlerIn hat kräftig bezahlt. That’s real live.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.