Hochmut kommt vor dem Fall

Asunción: Nachdem Mario Abdo zwei Jahre im Amt ist, evaluiert er gestern seine Regierungszeit und versicherte, dass ihn diverse Schwierigkeiten trafen, darunter die Dürre, die Überschwemmung und nun die Pandemie.

Obwohl er eingestand, dass man für 2021 einen Haushalt bräuchte der kriegerisch zusammengekürt wird, schaffte er es nicht eine Staatsreform in Gang zu bringen, wo die Regierenden sich mit dem Maximalgehalt auf seinem Niveau zufrieden geben.

Er versprach hingegen im September einige Minister seines Kabinetts austauschen zu wollen. Unter ihnen wird jedoch nicht Julio Mazzoleni sein, der bleibt, wie Abdo unterstrich.

In Bezug auf die Allianz mit Honor Colorado ging es Marito mehr darum Mehrheiten im Kongress für seine kommenden Umwälzungen zu haben, als wie die Opposition meint, mit der Mafia zu kooperieren. Dummerweise nannte er HC selbst, also am 19. Juli 2019 noch, die Mafia. Mehr Details zu seiner Selbstanalyse sehen Sie hier im Video.

Wochenblatt / NPY

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Hochmut kommt vor dem Fall

  1. Mit der Ausführung der WHO Mafia Anweisungen und der Entgegennahme der Bestechungsgelder in der Form der Kredite sowie deren Verteilung unter seinen Amigos hat er jedliches Vertrauen verspielt. Er ist somit keinesfalls besser als sein Vorgänger.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.