Hochwassergefahr im Chaco

Asunción: Während nicht nur die Flüsse Paraguay und Paraná bedrohlich hohe Pegel aufweisen kommt nun der Pilcomayo Fluss ebenfalls noch dazu. Alle Bewohner, etwa 200.000 in dessen Einzugsgebiet, wurden vor Überschwemmungen gewarnt.

In der Gegend von Villa Montes, Bolivien, stieg der Wasserpegel um mehr als einen Meter in einer halben Stunde und es wird erwartet, dass das Hochwasser Paraguay bald erreicht.

Aus diesem Grund wurden die Bewohner an den Pilcomayo Fluss der angrenzenden Gemeinden aufgefordert, alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und nach höher gelegenen Ortschaften Ausschau zu halten, um nicht von der Flut, die über Pozo Hondo, Pedro P. Peña und anderen Orten auf paraguayischer Seite kommt, überrascht zu werden.

Der Präsident der Nationalen Kommission des Pilcomayo Flusses, Ricardo Riego, bestätigte, dass ein großes Hochwasser bevorstünde. Aus diesem Grund wird ein Bericht vorbereitet, um den Anwohnern Bescheid zu geben.

„Es wird wohl eine größere Menge an Wasser erwartet, aber die entsprechenden Vorkehrungen sind bereits getroffen“, betonte Riego.

Mehrere Bewohner in der betroffenen Zone haben einen Evakuierungsplan ausgearbeitet, der Menschen und Tiere in höher gelegene Gebieten bringt sowie bereiten sie Logistik und Hilfe für die Betroffenen vor.

In Villa Montes wurde gestern ein Flusspegel vom Pilcomayo in Höhe von 3,52 Metern registriert.

Die regionalen Gesundheitsämter von Boquerón wurden ebenfalls in Alarmbereitschaft versetzt, um so schnell wie möglich den Betroffenen helfen zu können.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.