Horacio Cartes und der Chevrolet Caprice Cabriolet

Asunción: Neben Staatsoberhäuptern diverser Länder ließ der gewählte Präsident Horacio Cartes auch 200 Geschäftsleute einladen, darunter auch einer der reichsten Menschen der Welt, Carlos Slim.

Der Telekommunikationsmagnat, der in Paraguay den Mobilfunkanbieter Claro betreibt war 2006 zuletzt in Paraguay. Eine weitere Sache aus der Vergangenheit ist die Nutzung des unter Alfredo Stroessner angeschafften Chevrolet Caprice Cabriolet Baujahr 1967. Stroessner, der ein Liebhaber amerikanischer Fahrzeuge war und viele Chevrolets besaß, kaufte den weißen Dachlosen für Festumzüge und Militärparaden. Nachdem er zehn Jahre gut behütet ohne Nutzen war, wird er ab dem 15. August, wenn es das Wetter zulässt, wieder eingesetzt.

Das Fahrzeug welches im Besitz der Familie Abdo Benítez ist, wurde für seinen Auftritt fertiggemacht. Mario Abdo Benítez , der am vergangenen 28. Mai starb war Privatsekretär von Alfredo Stroessner. Raul Cubas Grau und Fernando Lugo waren die einzigen Präsidenten, die seit 1968 dieses Fahrzeug nicht nutzten, weitere Rückschlüsse zur Beendigung ihres Mandats sind rein zufällig. Das letzte Mal wurde das Auto zur Amtseinführung von Nicanor Duarte Frutos genutzt, am 15. August 2003.

(Wochenblatt / Ultima Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .