Hühnerdiebstahl führt zur Festnahme

Asunción: Mittlerweile wird auch alles gestohlen, was zwei Beine hat, wie in diesem Fall, bei dem zwei Männer wegen eines Hühnerdiebstahls verhaftet wurden.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Santa Anta von Asunción. Bei dem Opfer handelt es sich um die Mutter eines der an dem Diebstahl Beteiligten.

Kommissar José Santacruz, Leiter des 21. Kommissars von Asunción, sagte gegenüber C9N und der Zeitung Crónica, dass sich der Vorfall an der Straßenecke 28 Proyectadas und México ereignet habe. Die Eigentümerin des Tieres war diejenige, die die Polizei benachrichtigte.

Nach einer Streifenfahrt durch die Gegend machten Polizisten die beiden des Raubes beschuldigten jungen Täter ausfindig, die das Huhn bereits für 20.000 Gs. an einen Nachbarn verkauft hatten.

Bei den Männern handelte es sich um Arturo López Solís, den Sohn der Besitzerin des Huhns und Christian David Brizuela. Beide haben Vorstrafen wegen Gewalt in der Familie, schweren Raub und Einbruch.

Die Verhafteten kamen auf die 21. Polizeistation und das Huhn wurde der Besitzerin übergeben. Beide Festgenommenen kamen jedoch kurze Zeit später wieder frei, da keine formelle Anzeige über das Geschehene eingereicht wurde.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.