Illegale Polizeioperation auf einer Estancia?

Caraguatá: Luis Alberto Casali Bogado besitzt in der Kolonie Ára Pyahu, Departement San Pedro, eine Estancia. Dort war angeblich die Nationalpolizei im Einsatz, möglicherweise nicht ganz legal.

Laut den Protokollen der Polizei seien angeblich 14 Beamte am Dienstag, den 14. März, gegen 17:00 Uhr auf die Estancia eingedrungen, als Bogado mit seiner Propellermaschine landete. Weitere Angestellte und der Rancher wurden vorläufig festgehalten. Die Einsatzkräfte hatten Tarnanzüge an und erklärten, nach Drogen zu suchen. Deshalb inspizierten sie das Flugzeug und weitere Schuppen auf der Farm. Auf einmal aber hätten die Männer einen Anruf erhalten und seien abgezogen, berichtete Bogado.

Bogado zeigte den Vorfall auf dem Polizeirevier in Ára Pyahu an. Daraufhin wurde aus Capiibary Unterstützung angefordert, die in den Abendstunden auf der Estancia eintraf. Der Landwirt berichtete weiter, die Fremden hätten kugelsichere Westen getragen und eine Aufschrift der Nationalpolizei gehabt. Sie weigerten sich auszuweisen und fuhren mit schwarzen Geländewagen weg.

Rusbell Benitez, Staatsanwalt aus Cappibary, sagte, dass bis gestern noch keine formelle Anzeige von Seiten der Familie Bogado eingegangen sei. Er fügte hinzu, dass es jedoch Polizeiberichte über den Einsatz geben solle, aber die vorhandenen Daten ohne einen formellen Akt nicht einsehbar seien.

Laut Quellen soll es zu einem Einsatz von Spezialkräften gekommen sein, aber diesmal sei die Estancia von Bogado das falsche Ziel gewesen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen