Im Bette des Feindes?

Asunción: Als Urenkel des Gründers der Colorado Partei und Ex Präsidenten, Bernardino Caballero, hatte Hugo Saguier Caballero eine politische und diplomatische Laufbahn in den Genen. Diese auf diese Art zu beenden ist jedoch bemitleidenswert.

Der ehemalige paraguayische Botschafter in Brasilien, der von Präsident Mario Abdo Benítez gebeten wurde wegen dem Itaipú Geheimvertrag seinen Rücktritt einzureichen, hat mittlerweile eine neue Anstellung gefunden.

Der Geheimvertrag für Energieverkauf nach Brasilien wurde auf paraguayischer Seite von Itaipú und Ande Repräsentanten und auf brasilianischer Seite von der Regierung und Vertretern des Energiedienstleisters Leros unterzeichnet. Da gegen Abdo Benítez ein Amtsenthebungsverfahren angestrengt wurde, hätte dieser fast auch seinen Posten verloren.

Hugo Saguier Caballero, der ebenfalls in den Geheimvertrag eingeweiht war, ist mittlerweile bei Leros in São Paulo, Brasilien als Berater angestellt. Da der neue Vertrag zum Stromverkauf an Brasilien als öffentlich werden soll, können wir dem bald entnehmen, weswegen Leros Saguier Caballero unbedingt haben wollte.

Wochenblatt / Informatepy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.