Im Dunkeln ist gut munkeln

Encarnación: Die Bewohner des Stadtteils San Isidro, die auch einen Teil der Costanera ihr Eigen nennen dürfen, sind etwas eigensinnig. Sie bevorzugen es ihre Küstenstraße im Dunkeln zu sehen.

Nachdem es zu einigen Diebstählen der Strahler kam, wurde vor kurzem alles auf Vordermann gebracht. Dies nahmen Anwohner des Stadtteils zum Anlass erneut 200 dieser Strahler zu demontieren und einzulagern.

Das Überangebot an Strahlern führt dazu, dass diese später zu geringen Preisen an Volleyballplatz-Betreiber weiterverkauft werden, damit da auch nachts gespielt werden kann.

Nach der ersten Diebesserie brachte die Stadt Schutzgitter an. Als jedoch auch die Gitter demontiert wurden, versuchte man gar nicht erst mehr Abhilfe zu schaffen. Mit den Taten bleiben ungefähr 5 km der Küstenstraße im Dunkeln. Man fürchtet, dass diese Diebesserie auch auf den belebteren Teil der Küstenstraße überschwappen könnte.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Im Dunkeln ist gut munkeln

  1. Da die Strahler auf den Ballspielplätzen eigesetzt werden, werden diese natürlich auch mit geklautem Strom betrieben.
    Passt! So kenne ich meine Mitmenschen.
    Da hilft nur eines. Seriennummer einmeiseln und die Diebe wegen Helerei in den Knast.

  2. Hier erkennt man direkt, wo die Reise hingeht, ein Staat, in dem der Bürger lernt, alles ist ein Selbstbedienungsladen. Ach und so nebenbei, in Deutschland wächst das Geld auf Bäumen, es muss nur gepflückt werden…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.