Impfbereitschaft der Bürger nimmt ab

Villarrica: Anscheinend nimmt die Impfbereitschaft der Bürger ab. Im Departement Guairá und vor allem in dessen Hauptstadt stellt man dies recht deutlich fest.

Laut dem regionalen Leiter des erweiterten Impfprogramms (EPI), José Ortellado, sei in den letzten Wochen ein Rückgang der Impfrate verzeichnet worden. Er betonte jedoch, dass bereits ein erheblicher Prozentsatz der mit Influenza-Dosen geimpften Personen erreicht worden sei. Die Zahl der geimpften Erwachsenen beträgt 17.400, während der Index der bereits verabreichten pädiatrischen Dosen 8.000 Biologika beträgt.

In Bezug auf die Anwendungen gegen Masern und Poliomyelitis sagte er, dass sie einen Anstieg um 4 % erreicht haben, womit jetzt 49 % der beabsichtigten Personengruppe geimpft seien. Die Impfung gegen Covid-19 hat 72 % der Gesamtbevölkerung von Guairá erreicht.

In Bezug auf das Impfzentrum, das nachts vor dem Rathaus in Villarrica ebenfalls besetzt gewesen sei, sagte er, dass es jetzt vorübergehend geschlossen wurde, da die Beteiligung der Bürger in den letzten Tagen gleich Null gewesen sei.

Wochenblatt / Radio Guairá 840 AM

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Impfbereitschaft der Bürger nimmt ab

  1. Erdbeerkuchen mit Reißverschluss und Innenbeleuchtung

    Oh, da müsste es gemäß früheren Tönen der Beatmeten aus dem Beatmetenhäuschen schon längst 16.000 Tote im Paragauy aufgrund Uhhhh-Viru-V2.x gegeben haben.

    33
    14

Kommentar hinzufügen