Impfstoffe gegen Covid-19: Zwei Frauen festgenommen

Pedro Juan Caballero: Zwei Frauen brasilianischer Nationalität wurden festgenommen. Sie boten Impfstoffe und Medikamente gegen Covid-19 an.

Zwei brasilianische Frauen wurden verhaftet, nachdem sie dabei erwischt wurden, wie sie Impfstoffe und Arzneimittel gegen das Coronavirus anboten. Sie sagten, sie seien medizinische Fachkräfte und hätten wirksame Medikamente sowie Impfstoffe zur Verfügung, die angeblich das Immunsystem stärken und die Übertragung von Covid-19 verhindern sollen.

Der Polizeieinsatz fand am Samstagmorgen im Stadtteil María Victoria von Pedro Juan Caballero statt, nachdem die Anwohner eine Anzeige über die Anwesenheit dieser Personen eingereicht hatten. Die Inhaftierten wurden als Alice Suarez de Oliveira und Thalia Ortiz de Souza identifiziert.

Die Frauen sagten den Polizisten, dass sie Mediziner seien, aber sie legten keine Unterlagen vor, um dies zu belegen. Sie behaupteten weiter, dass sie ihre beruflichen Zertifikate verloren hätten und bereits eine Anzeige über den Verlust eingereicht hätten.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Impfstoffe gegen Covid-19: Zwei Frauen festgenommen

  1. ach Mist! Jetzt hätten wir endlich ein Mittelchen bekommen, aber die DEEP DEEP STATE DARKWORLD ALUHUTREGIERUNG will es nicht zulassen. VERSCHWÖRUNG!
    *Sakasmus off*

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.