Importe Paraguays stiegen in 2011 um 22% an

Asunción: Die Einkäufe im Ausland erreichten im letzten Jahr 11,5 Milliarden US-Dollar, 2,2 Milliarden US-Dollar mehr als in 2010 was ein Wachstum von 22,4% ausmacht, erklärten Quellen der Zentralbank Paraguays.

Die Bank erklärt dazu, dass Kapitalgüter die zur nationalen Produktion im Ausland gekauft werden müssen, wie Maschinen, Apparate, Motoren etc. den größten Teil der Summe mit 38% ausmacht was ungefähr 4,4 Milliarden US-Dollar sind.

Chemische Substanzen, Öle und Benzine kommen zusammen auf 3,45 Milliarden US-Dollar.

Die Kosten für Papier, Karton, Textilien und anderen Konsumgütern erreichen 3,7 Milliarden US-Dollar.

Insgesamt kauften die Paraguayer im Wert von 4,8 Milliarden US-Dollar Waren in den anderen Mercosur Ländern, für 3 Milliarden US-Dollar in Brasilien, für etwas mehr als die Hälfte in Argentinien und für 179,5 Millionen US-Dollar in Uruguay, laut einer Statistik des Zolls.

Eingeführte Produkte aus dem Ausland wurden mit rund 6 Millionen US-Dollar besteuert, was etwa 13% Unterschied zum Jahr 2010 sind.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.