In Gedanken an die Besatzung vom U-Boot ARA San Juan

Asunción: Heute hielt die paraguayisch Marine eine Heilige Messe für die Besatzung des argentinischen U-Boots ARA San Juan ab. Viele Soldaten nahmen daran teil und bekundeten ihre Anteilnahme an den Geschehnissen im Nachbarland.

Der Gottesdienst soll die Gedanken an die 44 verschwunden Besatzungsmitglieder symbolisieren. Die Marinesoldaten aus Paraguay sind erschüttert, dass das U-Boot und die Besatzung noch nicht gefunden wurde. Viele hoffen, dass es noch zu einem glücklichen Ausgang bei der Suche kommt.

Jedoch schwinden die Hoffnungen von Stunde zu Stunde, denn es trat die kritische Phase ein, bei der die Sauerstoffvorräte normalerweise erschöpft sind, sollte die ARA San Juan nicht doch aufgetaucht sein. Seit eineinhalb Wochen ist nichts Konkretes über das Schicksal des U-Boots bekannt.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.