In sieben Städten bricht die Hitze weiterhin alle Rekorde

Asunción: Die Direktion für Meteorologie hat am Dienstag aufgrund der übermäßigen Hitze und der Rekordtemperaturen, die am Montag, den 19. Oktober, in verschiedenen Regionen des Landes verzeichnet wurden, einen Newsletter herausgegeben.

Regenfälle, die die hohen Temperaturen und die Dürre lindern könnten, sollen an diesem Donnerstag, dem 22. Oktober, eintreffen.

„Am Montag wurde in sieben Städte des Landes ein Rekord bei den Höchsttemperaturen für den 19. Oktober verzeichnet. Asunción registrierte 38,4 °C, 2,6 °C mehr als der letzte Rekord aus dem Jahr 1994“, gibt der Bericht an, dem eine Tabelle beigefügt ist, in der die neuen maximalen Temperaturwerte in Rot angezeigt werden.

Nach Asunción sind die Städte San Pedro (37 °C), Paraguari (37 °C), Villarrica (36,6 °C), Pilar (37,4 °C), Caazapá (36,5 °C) und Encarnación (36,2 °C) die Orte, deren Temperaturen ihre historischen Rekorde übertrafen. Hervorzuheben ist, dass diese vergleichenden Werte dem gleichen Datum entsprechen, jedoch aus früheren Jahren.

Ebenso wurde eine Karte beigefügt, die die räumliche Verteilung der gestern aufgezeichneten Maximaltemperaturen zeigt. Die höchsten Temperaturen registrierte man in der Region Occidental, im Zentrum der Region Oriental und einem großen Teil am Ufer des Paraguay-Flusses.

Die Meteorologiebehörde berichtete auch, dass für die nächsten Tage keine signifikanten Änderungen der atmosphärischen Bedingungen erwartet werden. „Es bleibt weiterhin heiß, wo die erwarteten Höchstwerte auf Länderebene zwischen 35 °C und 38 °C liegen würden. Darüber hinaus würde die hohe Luftfeuchtigkeit an bestimmten Stellen des Tages die Hitze noch verstärken“, heißt es in dem Bericht am Dienstag.

In Bezug auf die Regenfälle wurde erwähnt, dass für den Norden und Nordosten beider Regionen für heute Schauer und gelegentliche Gewitter zu erwarten sind.

Dieser Zustand würde sich ab Mittwoch und Donnerstag ändern, wo Schauer und gelegentliche Gewitter über dem Zentrum, südlich und östlich der Region Oriental zu erwarten sind, während es im gleichen Zeitraum im Chaco intensiver regnen soll.

Wochenblatt / La Nación / Direktion für Meteorologie / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “In sieben Städten bricht die Hitze weiterhin alle Rekorde

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.