In weniger als 30 Sekunden Auto gestohlen

Fernando de la Mora: Ein Krimineller hat es geschafft, in weniger als 30 Sekunden ein Auto auf öffentlichen Straßen zu stehlen. Anscheinend scheint der technische Fortschritt auch bei den Räubern Einzug gehalten haben.

Der Diebstahl des Autos ereignete sich in Fernando de la Mora. Die Tat wurde von Überwachungskameras aufgezeichnet, in denen man sehen konnte, dass es nur 30 Sekunden dauerte, die Tür zu öffnen, das Auto zu starten und den Ort zu verlassen.

Das gestohlene Fahrzeug ist ein Toyota vom Modell Premio, Farbe grau mit dem Kennzeichen CCU 025. Nach Angaben der Polizei ist dieser Fahrzeugtyp das häufigsten von Autodieben gestohlene Auto.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “In weniger als 30 Sekunden Auto gestohlen

  1. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Die meisten neuen Autos haben einen RFID Schluessel und Tuerzugang. Das ist der Schluessel “per Knopfdruck“. Dieser Schluessel sendet immer ein Signal welches seine Frequenz ist. Da braucht nur jemand nahe an den Schluessel zu gelangen mit nem RFID Lesegeraet und kann das Signal kopieren. Diese Lesegeraete gibts fuer rund 10 $ auf Ebay. Um sich zu schuetzen muss der Autoschluessel immer in einem faradaeischen Kafig sein (z.B. ein Mikrowellenofen oder Alufolie) damit die Signale nicht raus koennen. Oder Batterie rausnehmen. In den USA gehen Diebe nahe an der Haustuer vorbei wenn der Autobesitzer nach Hause kommt um das Signal zu klonen.
    Car Thieves Using Devices To Pull Signals From Key Fobs https://youtu.be/zIveLwq0p5o

  2. @Ganz völliger Unsinn, Knopfdruckschlüssel senden nur, wenn der Knopf gedrückt wird. Darum der Name Hase!
    Schlüssel vom System Keyless-Go senden periodisch, um zu finden, ob sie in der Nähe ihres Karrens sind. Diese sind ggf. gefährdet.
    .
    Um Gansz sicher zu gehen, kannste Dir ja ein 2 Zoll Eisenrohr mit Kappen in die Hosentasche stecken und den Schlüssel darin transportieren. Macht sicher auch grossen Eindruck bei den Damen 🙂
    .
    PS. wegen der ständigen Suche nach dem Auto verbrauchen diese Keyless Schlüssel (was für ein sinnloser Name: Schlüssel ohne Schlüssel) einiges mehr an Energie, weswegen sie schon deutlich grösser sind, als die Knopfdruck-Schlüssel. Deswegen auch der Hinweis auf 2 Zoll Rohr 🙂
    .
    PPS. Fast alle modernen Autos haben eine Wegfahrsperre, da nutzt das Knacken des Funkverkehrs nur zur Türöffnung, wegfahren geht eigentlich nicht.
    .
    PPPS. Viele Japan/Iqique Umbauten haben keine Wegfahrsperre, da in JPN nicht üblich, da werden kaum Autos geklaut.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.