Indert soll Teile der Neufeld Kolonie für Campesinos kaufen

3 de Mayo: Eine Gruppe landloser Bauern fordert vom Institut für ländliche Entwicklung rund 2.000 ha Land an der Grenze zwischen Caazapá und Itapúa zu kaufen, wo einst russischstämmige Deutsche betrogen wurden.

Die Ländereien nahe dem Río Tebicuary wurden vor drei jahren von Campesinos besetzt. Der Teil, der einst ein zu einem Forstgebiet am Rande der Kolonie Neufeld transformiert werden sollte, wird seit drei Jahren von mehr als 200 Familien aus dem Departement Caazapá besetzt. Ihre Ansammlung heißt Ka’aguy Rory und bei den Forderungen gegenüber dem Indert treten sie als Trabajadores Campesinos y Urbanos (CTCU) auf.

Das Indert soll laut ihren Forderungen die 2.000 ha von Nikolai Neufeld kaufen und eine produktive Ortschaft daraus machen. Leider scheint das Indert kein Interesse daran zu haben oder der Zeitpunkt für Wünsche ist kurz vor Regierungsübergabe nicht günstig gewählt. Vor einigen Tagen feierten die Campesinos, dass sie schon drei Jahre auf dem Landstück wohnen, ohne vertrieben worden zu sein.

Esther Leiva, Koordinatorin der CTCU, sagte, das ab jetzt an eine Parzellierung des Landes gedacht werden müsse, sodass jeder einzelne Besetzer sein zukünftiges Stück Land bewirtschaftet. Eine weitere Empfehlung von Leiva war, keine Agrargifte einzusetzen. „Wir sollten nicht unsere Erde vergiften“, sagte Leiva wortwörtlich.

Eine Errungenschaft in Koordination mit dem Bildungsministerium war die Gründung einer Schule auf dem Landstück, wo Gehälter für insgesamt vier Lehrer bewilligt wurden.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Indert soll Teile der Neufeld Kolonie für Campesinos kaufen

  1. Seltsame spiele,wie man zu Land kommt.Betrüger sollen zu Geld kommen.Betrogene sollen sich die Nase wischen.
    2.000 ha von Nikolai Neufeld kaufen was soll den das,dieser man hat Landkäufer betrogen.Sie haben das Geld gezahlt,
    ihnen gehört das Land.
    Erstens man soll endlich den Geschädigten das Land überschreiben.
    Zweitens die Geschädigten bestimmen was mit Ihren Land passiert.
    Hier liegt wohl mehrere Hasen im Pfeffer!
    Der Zeitpunkt für Wünsche ist kurz vor Regierungsübergabe.
    Nikolai Neufeld ist ein Rechtskräftig verurteilter Betrüger,mit Betrug erwirbt man kein Eigentum,in jeden normalen Staat nicht,in Paraguay kann die Rechtslage vielleicht auch anders! Mit diesen Kauf wäre die Indert auf einer Stufe mit den
    Betrüger Neufeld. Der Staat als Betrüger! Das ist ja nichts neues, den Staub den die Indert damit macht, ist für Investition und Geldanlage in Paraguay etwas abträglich.Auch Investoren/Konzerne werten Nachrichten/Pressebericht gut aus!

  2. Die Capesinos bewohnen das Land ohne vertrieben zu sein .
    Das hat jemand nicht mitbekommen , wie es da hergegangen ist .
    Die vom Neufeld Geschädigte wissen nicht mehr gegen wieviel Plagen sie noch ankämpfen müssen .
    Vom Neufeld geprellt , Anwälte gefüttert .Capesinos bekamen schon 3500 ha .Was haben sie daraus gemacht ?
    Jetzt noch 2000 ha ? Warum so bescheiden ??
    Der Staat macht da weiter , wo Neufeld aufgehört hat . ?

    1. An Vitali . Fragen Sie doch direkt den Anwalt der Kolonisten
      Wenn Sie aber der Vitali sind , den ich vermute , könnte Sie oder ihr Anwalt uns sehr viel veklickern

  3. Es gibt Fotos , auf denen zu sehen ist , wie stark sich die Kolonisten gegen die Land Besetzung
    gewehrt haben .!!!!
    Die Redaktion ist meinen Augen wahrheitstreu.
    Darum wird sie sich überzeugen , dass diese Information nicht aus der Luft gegriffen ist .

  4. Jetzt wollen die Capesinos auch in Lima das Land eines Mennoniten unter den Nagel reisen ..
    Kann kein Zufall sein .Hezkampanie . Die blöde Alemannen haben Tag und Nacht geschulten , ihr konnte jetzt es haben .
    Ich habe den Eindruck , die Deutsche konnten auf den Mond auswandern , aber auch da wird auf sie Schaufel und Mistgabel warten Weil bei uns an der Stirn steht :,,Nutzt uns aus!!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .