Infizierte Frau mit Covid-19 reist mit dem Bus

Asunción: Eine Frau, die mit dem Coronavirus infiziert war, reiste mit dem Bus von Asunción nach Paraguarí. Mehr als ein Dutzend Passagiere müssen jetzt unter Quarantäne gestellt werden.

Der Arbeitgeber der Patientin, der ebenfalls mit dem Virus infiziert war, berichtete über den Vorfall, sodass man die Frau in San Roque González aufhalten konnte.

Ungefähr 10 Passagiere waren im Bus unterwegs. Jetzt müssen sie eine strenge Quarantäne einhalten. Darüber hinaus sind 20 weitere Passagiere bekannt, die in Carapeguá und Yaguarón ausgestiegen sind.

Die Frau gab an, erst vor kurzem herausgefunden zu haben, dass sie infiziert gewesen sei und in einem Mietverhältnis in Asunción gelebt habe. Die anderen Mieter wollten sie jedoch nicht mehr in der Nähe haben, als man erfuhr, dass sie angesteckt war und daher sei sie in ihre Heimatstadt gereist.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Infizierte Frau mit Covid-19 reist mit dem Bus

  1. Das Verhalten der Frau ist verstaendlich. Wenn sie aus ihrer WG rausgeworfen wird muss sie sehen wo sie bleibt. Das sie Leute um Hilfe gebeten hat ergibt sich daraus, daß darunter jemand war, der sie jetzt denunziert hat.

  2. den sie werden es NIE verstehen, die machen was sie wollen, hätte ja auch 147 rufen könen und fragen was sie tun soll, aber nein dummheit hat an ja bekanntlich sogar hier in der schule und kindergarten gelernt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.