Internationale Medien heben die Maßnahmen der Quarantäne in Paraguay hervor

Asunción: Internationale Medien und andere Institutionen äußerten sich positiv, wie Paraguay die Quarantäne in Bezug auf die Covid-19-Pandemie meistert. Ob das die Bürger auch so sehen, hat eine Umfrage ermittelt.

Vor mehreren Tagen berichtete das Nationale Tourismussekretariat (Senatur), dass Paraguay nach Genehmigung der von den zuständigen nationalen Behörden festgelegten Gesundheitsprotokolle das vom World Travel and Tourism Council (WTTC) verliehene Siegel “Safe Destination“ erhalten habe.

Als Ergebnis dieser Auszeichnung hob die renommierte argentinische Zeitung Clarín Paraguay in Bezug auf den Tourismus auf ihrem digitalen Portal hervor und betonte auch das erfolgreiche Gesundheitsprotokollsystem. Die paraguayischen Internetnutzer reagierten mit allen möglichen Kommentaren und enthüllten die schrecklichen Bedingungen in Bezug auf die Grundversorgung des Landes.

Aus diesem Grund hat die Zeitung La Nación folgende Umfrage initiiert: “Internationale Medien haben die Art und Weise hervorgehoben, wie Paraguay der Gesundheitskrise begegnet ist. Was meinen Sie?“ 49% sagten, dass “es von dem Sektor abhängt, über den diskutiert wird“, 30% sagten, “sehr gut, die Situation wurde immer kontrolliert“ und 21% gaben an, “schlecht, da die Wirtschaft und der Bürger am stärksten betroffen waren“.

Die Tourismusministerin Sofía Montiel sagte, dass die Auszeichnung eine Verpflichtung bedeutet, die es Paraguay ermögliche, international als Reiseziel anerkannt zu werden, das weiß, wie man die Protokolle im Kampf gegen COVID-19 bearbeite und anwende.

Es ist erwähnenswert, dass das WTTC das globale Gremium des privaten Reise- und Tourismussektors ist, das das Siegel mit dem Ziel gestartet hat, den Prozess der Wiedereröffnung des Tourismus auf verantwortungsvolle und sichere Weise zu fördern, immer abhängig von der Zustimmung von die entsprechenden lokalen Behörden.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Internationale Medien heben die Maßnahmen der Quarantäne in Paraguay hervor

  1. Ja ja haben alles super gemacht. Zweidrittel der Läden in Asuncion sind bankrott und geschlossen. Existenzen wurden zerstört. Immer mehr Häuser werden geplündert und viele der Menschen hungern. Aber alles super den Politikern geht es auch hier wie auf der ganzen Welt Gott sei Dank noch gut. Das dumme Volk das an diesen total überzogenen Maßnahmen immer mehr leidet interessiert doch niemanden. Die Mulicipalidad in Caacupe ist pleite und kann daher keine Hilfspakete mehr an die Schulen verteilen…macht ja aber nichts…Hauptsache unsere hoch motivierten Lehrkräfte sind einschließlich der kommenden Ferien noch viereinhalb Monate bei voller Bezahlung Zuhause. Mein Sohn wird in die Politik gehen oder Lehrer werden..das sind die besten Arbeitsplätze hier im Land. Begründung: man sitzt immer vorm vollen Futternapf. Schulbildung braucht er für beides keine.

    1. Petra, soweit gut Dein Kommentar, aber Du hast die Gehaltserhöhung der Lehrer vergessen, denn schließlich sind alle jetzt ja “ überlastet“ und brauchen 16% mehr Gehalt. Aber das Ministerium ist seit dieser Woche eingeschritten, nun gibt es keine Aufgaben mehr über Telefon, man muss jetzt in die Schule fahren und Kopien kaufen, 6 Blatt 30000, ist doch günstig, wovon 4 Blatt nur Karikaturen und Luftblasen Geschwafel enthalten, 2 Blatt sind dann Aufgaben. Zumindest laut aussage der “ Professora hier bei uns.

  2. Ich vermute mal, dass mit der internationalen Presse die MSM gemeint sind, die weder in der USA noch in Deutschland oder Österreich objektiv berichten sondern eine Interessengemeinschaft mit den sozialen Medien bilden und da nur den Teilbereich, den diese zur Erziehung (nicht Information!) als wichtig erachten und alle ihnen nicht passenden Ereignisse verschweigen haben diese Presseorgane zu dem Ruf gebracht „Lückenpresse“ oder „Lügenpresse“ zu sein und hat die Verkaufszahlen drastisch reduziert (teilweise über 50%!, so dass diese in Deutschland zur Verbreitung der Regierungsmeinung und Verschweigung der Meinung der Oposition riesige Fördermengen bekommen und einige – wie z.B. der „Spiegel“ in Millionenhöhe (Euros) z.B. von B. Gates bekommen. Die Alternativpresse, die meist nur von Spenden der Leser existieren können, dürften aber mindestens so groß sein. Die Alternativen sind dabei ganz anderer Meinung und ich habe schon Verspottungen der paraguayischen Anordnungen gelesen.
    Ich selber kenne mehrere Leute, die gerne mich besuchen würden aber aufgrund der Regelungen nicht kommen wollen, einige, die hier investieren wollten haben wegen der strikten Haltungen Rückzieher gemacht und wenn ich sehe, dass Staatsanwälte statt zu ermitteln nun auch schon bei der Gesetzgebung mitzuspielen, wen wundert es dann? Wer will schon in ein Land gehen, dass erwartet, dass die Bevölkerung artig ist und von erwachsenen Menschen erwartet wie kleine Kinder behandelt zu werden! Diese Leute können sich selbst schützen und können sich sehr gut im Internet informieren und sich selbst schützen. Wenn Paraguay erwachsene Siedler haben möchte, dann sollten sie auch die Grundlagen dafür bieten und nicht alle Fehler von anderen nachäffen!
    Eine Quarantäne,die im Interesse der internationalen Gemeinschaft die Wirtschaft schwächt um die Eigeninteresse im Ausland auf Kosten der Fehler der paraguayischen Behörden ihren Nutzen zu ziehen. Schweden, Sädkorea u.a. haben keine Quarantäne gemacht und die Zahlen sind nicht schlechter als die von PY! Der sogenannte Mund-`/Nasenschutz kann vor Coronaicht schützen, da der Virus so klein ist, da die Gewebe viel zu grobmaschig sind, so dass die Maske nicht filtert – aber dafür sind diese Masken gesundheitsschädlich und haben schon einige Todesfälle verursacht. Die Abstandsregelungen reduzieren die soziale Kompetenz und bei den Kindern wird durch den Sauersoffmangel die geistiege Entwicklung reduziert wird, was später nicht mehr nachgeholt werden kann! In meinen Augen will man hier testen in wie weit man das Volk mit Angst unterjochen kann – ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und wie weit man die Freiheiten des Einzelnen beschneiden kann ohne das er rebelliert – ein weltweiter Versuch

  3. Die internationale Medien denken eben nicht weitsichtig. Nur die Käsemeldungen von heute zählen. Die sollten mal abwarten, wie es hierzulande losgehen wird. Keiner muss sich mehr an die Maßnahmen halten. Jeder wird dazu aufgefordert, sich soweit selbst zu schützen, wie ihm lieb ist. Ok, wir haben um 40°C. Aber das, was zZ. in EU und anderswo geschieht wird auch bald den Paragau einholen. Sobald die Temperaturen nachlassen. Ich denke, dass es schon viel früher losgehen wird, wenn mehr als 10 Leutschen ein Intensivbett brauchen. Dann ist dieses Gesundheitssystem trotz 1,6 verschwundene USD-Milliarde im Eimer.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.