Intervention für Stadtverwaltung von Ciudad del Este beschlossen

Asunción: Der Tag stand ganz im Zeichen einer wichtigen Entscheidung. Die Cartes Anhänger müssen eine weitere Schlappe einstecken. Nun wird das Rathaus auf den Kopf gestellt.

Bei der außerordentlichen Sitzung im Abgeordnetenhaus wurde eine Intervention der Stadtverwaltung von Ciudad del Este gebilligt. Die vermutete Strafvereitelung ist damit vom Tisch, ebenso wie die Kündigung der Hauptverantwortlichen für alles was bei der Kontrolle aufgedeckt wird. Ob die Ankündigung des Wahlgerichts von Neuwahlen Bestand haben wird, zeigt sich in diesen Tagen, da der Stadtrat zuerst die Kündigung absegnen muss. Die Regierung hat nun zwei Wochen Zeit einen Leiter der Intervention zu benennen.

Des Weiteren verdienen die Minister des Wahlgerichts (TSJE) ein Amtsenthebungsverfahren. Doch bevor es dazu kommt, reichte heute Morgen Anwalt Nicolas Russo eine Strafklage gegen die Minister ein, weil die Minister ein Entscheidung trafen, die außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs lag.

Sandra McLeod ist seit 2007 Bürgermeisterin und wurde wiedergewählt. Ihr Ehemann, Javier Zacarías war Bürgermeister von Ciudad del Este von 2001 bis Anfang 2007. Ebenso war er Abgeordneter für Alto Paraná von 1993 – 1998 und von 1998 bis 2001.

Wochenblatt / Hoy / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Intervention für Stadtverwaltung von Ciudad del Este beschlossen

  1. Cartes und seinen immer weniger werdenden Anhänger geht es an den Kragen. Da kann der reiche Ex-Häuptling noch so viel zetern vor seinen Jüngern. Eine gute Entscheidung. Jetzt sollten diese Hexenfratze McLeod in den Knast und ihr dicker Ehemann gleich noch dazu. Das wäre der zweite Meilenstein nach der U-Haft des Mafiosis Gonzalez Daher unter Abdo Benitez.

  2. Sandra McLeods Ehemann ist Javier Zacarías. Dann ist ja alles klar. Ein richtiger Zufall, dass sie nach ihrem Ehemann ins Bürgermeisterinnenamt gekauft wurde. Und sogar wiedergekauft. Aber mehr darf man dazu nicht sagen, ihr Ehemann ist ja momentan in einem gerichtlichen Verfahren wegen illegaler Bereicherung gegen ihn involviert. Hoffentlich tritt sie auch dort in seine Fußstapfen. Eines Tages. Wenn sich ein Staatsanwalt finden lässt, der etwas genauer hinschauen möchte, trotz nicht ganz so lukrativen Einkünften wie fürs Nicht-genauer-hinschauen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.