IPS: Jetzt sollen Rentenfonds für Löhne herhalten

Asunción: Das nationale Fürsorgeinstitut litt in den vergangenen Monaten sehr, da es Versicherten, die suspendiert, jedoch nicht entlassen wurden, einen. Lohnersatz zahlen mussten. Darauf war man in dem Umfang nicht vorbereitet. Jetzt wollen sie um ihre Lohnkosten decken zu können…

Wegen fehlender Einnahmen des IPS, im Bereich von 50% zum Normalzustand, ist die Krankenversicherung und die Löhne der Angestellten in Gefahr. Einer der Pläne um aus diesem Dilemma zu kommen ist es einen Prozentsatz der Rentenfonds zu nutzen, die ansonsten komplett gesondert behandelt werden. Wegen den Suspendierungen und Kündigungen kam es zu Einbußen bei den Einnahmen um 20% im März, 35%, April und 40% im Mai. Dadurch sollen die Löhne von Medizinern und administrativem Personal in Gefahr sein und als Folge die Krankenversicherung.

Neben der Möglichkeit in die Rentenkasse zu fassen gibt es auch die die Variante einen Brückenkredit von 100 Millionen US-Dollar für 90 – 180 Tage aufzunehmen. Von den Einnahmen des IPS gehen 54% in den Rentenfond, 39% in die Krankenversorgung und 7% in die Administration.

Sobald man dem IPS erlaubt in die Rentenkasse zu fassen, kann man sich vorstellen, was habgierige Politiker damit vorhaben, ganz besonders wenn man die neueste Einstufung Paraguays in Bezug auf Korruption (Capacity to Combat Corruption (CCC) Index) ansieht. Paraguay ist Viertletzter in Lateinamerika, ohne Chance auf Besserung.

  1. Uruguay (7.78 out of 10)
  2. Chile (6.57)
  3. Costa Rica (6.43)
  4. Brazil (5.52)
  5. Peru (5.47)
  6. Argentina (5.32)
  7. Colombia (5.18)
  8. Mexico (4.55)
  9. Ecuador (4.19)
  10. Panama (4.17)
  11. Guatemala (4.04)
  12. Paraguay (3.88)
  13. Dominican Republic (3.26)
  14. Bolivia (2.71)
  15. Venezuela (1.52)

 

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “IPS: Jetzt sollen Rentenfonds für Löhne herhalten

  1. Warum sollte Paraguay es anders machen als Deutchland?
    Dort plündern die Politiker die Rentenkassen seit Jahrzehnten.
    Warum wohl bekommen die Deutschen prozentual gesehen zum letzten Lohn die niedrigsten Renten in Europa?

  2. Der jetzige Praesident ist nur eine Marionette seines Vorgängers, der so lange am Futtertrog bleiben darf, wie HC ihn laest. Solange Paraguay eine reine Parteien Demokratie ist wird sich das nicht aendern. Wie Demokratie funktionieren kann sieht man in der Schweiz.

    1. Da gebe ich Dir Recht, aber das passiert auch nur, weil Marionette Abdo Benitez, nicht durchführt was er angekündigt hat, nämlich die Gehälter der Nichtstuer, der Planillersos, Amigos und Familie zu deckeln. Aber er hat kein Rückrat wie eben jede Marionette im Kasperle Theater. Der kleine wird verbluten, egal ist Corona.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.