ISIS im Dreiländereck von Paraguay?

Asunción: Als ob es nicht schon genug Gewalt im Dreiländereck zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay gibt, das von Schmuggel, Drogenhandel und der Anwesenheit von Kriminellen geprägt ist, könnten auch Element der ISIS in der Gegend sein.

Henry Cymerman, israelischer Journalist portugiesischer Herkunft und Spezialist für Fragen im Nahen Osten, sagte, dass ein Gefangener der Terrorgruppe von ISIS bestätigt habe, es seien Terrormilizen im Dreiländereck installiert.

Cymerman hatte in den letzten Jahren oft die Front gegen den Islamischen Staat im Irak besucht und konnte dort mit einem ehemaligen Mitglied von ISIS ein Interview führen. Der Informant berichtete, dass die Grenze zu Argentinien, Paraguay und Brasilien eines der Orte sei, in der Mitglieder von der radikalen Terrorgruppe installiert worden seien. Nicht nur dort, sondern auch Flüge von Caracas nach Teheran sind wahrscheinlich ein weiterer Zugang für islamische Radikale auf den amerikanischen Kontinent.

Auf die Frage ob es im Dreiländereck “Schläfer“ der ISIS gäbe, wo die Anwesenheit von Finanziers und sogar Elementen der Hisbollah bekannt ist, antwortete Cymerman: „Ja, es gibt die Gefahr, aber nicht nur dort sondern überall auf der Welt“.

Der Journalist erklärte weiter, beide Gruppen könnten den Nahostkonflikt in die Region bringen. Die komplizierte, dynamische und strategische Situation im Nahen Osten werde vor allem vom Iran ausgenutzt um den Einfluss der Hisbollah zu stärken gegen den Islamischen Staat in Syrien. Dabei könnte das Dreiländereck bald eine wichtige Rolle spielen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “ISIS im Dreiländereck von Paraguay?

  1. Dieser Artikel stammt von Herrn Baron von Münchhausen.
    Es gab nie eine Verbindung des Irans zu ISIS,IS,Al Quaida,Taliban.
    Alle Terroristen kamen aus aus sunnitischen arabischen Staaten die mit westlichen Staaten zusammen Arbeiten. Ein ein Gläubiger Sunnit sagt ganz klar Schiiten(Iran) sind Arschlöcher,Tot- feinde der Sunniten.Die Hisbollah,Hamas wird vom Iran unterstützt das ist Unbestritten.
    Einzelne Terroristische Organisation wurden und werden von den VSA direkt finanziert.
    Nicht ins VSA- System passende oder nicht mehr passende sunnitische Terroristen finanzieren sich durch Schmuggel,Menschenhandel,Drogen,Prostitution und Geldwäsche.
    Es gab mehrere Verurteilungen selbst in den VSA!
    Das sich in drei Länder eck sich dieser Sunnitische Personenkreis breit gemacht hat ist wahrscheinlich!Zigaretten, Schmuggel,Drogen,Prostitution,Geldwäsche mit geringen Risiko sind üblich, Sunnitische Moscheen,Prediger,Gläubige sind vorhanden.Welcher Gläubige lasst schon im heiligen Krieg seinen sunnitischen Glaubensbrüder sitzen! Allah liebt doch seine freudigen Spender,seine aus verschämten Märtyrer mit den 72.Jungfrauen.

    1. Über 90 % des internationalen Terrorismus wurde/werden nvon den USA geschaffen, zusammen mit einigen ihrer Alliierten wie UK und Frankreich ausgebildet und von den USA, Saudi-Arabien Quatar und anderen finanziert. Die USA benötigen immer und immer wieder Feinde.

      Quelle: Dr. Paul Craig Roberts, stellv. Finanzminister von Reagan

  2. Tja, so will man auch hier die erfundene Angst vor terrorismus auf Linie bringen, reichen da die eigenen Terroristen nicht?

    1. „… erfundene Angst vor terrorismus auf Linie bringen…“

      Was für ein geistiger Tiefflug mit anschliessender Bruchlandung war das denn?

      1. Mit erfundenem Terrorismus kann man die Bevoelkerung einschuechtern, ist im Moment auch in Europa ein Thema, kein Weihnachtsmarkt mehr, ohne erfundene Terrorwarnung! Dadurch koennen die Polizeikorps aufgestockt werden und die Regierungen erhalten durch mehr Polizisten, noch mehr Macht, gegen das eigene Volk…

        1. Was bitte ist daran erfunden, wenn „Islamisten“ Attentate in London, Brüssel, Berlin, Frankreich usw
          ausführen und dabei viele Menschen in den Tod reissen?
          Überprüft mal eure Aussagen!

          1. Jaa Rafael ich will ja nicht dein Kartenhaus zerstören, aber vielleicht soltest du mal False Flag recherchieren?

  3. Die Szene der Radikalen Moslem sollte ganz genau im Auge behalten werden,denke das es hier in Ciudad del Este viele Unterstützer von Terrorzellen gibt. Der Zuzug von Moslems sollte stark geregelt werden mit Visum Pflicht. Die Gefahr ist einfach zu groß und das Weltweit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.