ITV Gesetz erneut in aller Munde

Asunción: Die Abgeordneten der Republik haben heute gegen eine Einstellung des ITV Gesetzesprojekts gestimmt, wie es zuvor den Senat tat, da es verfassungswidrig war. Heute hoben bei der überarbeiteten Variante der Fahrzeuginspektion 66 Gesetzgeber die Hand für eine Einführung während 6 dagegen stimmten. Somit wandert der Gesetzesvorschlag mit geänderten Preisen und neuer Verteilung erneut in die hohe Kammer des Kongresses.

Da dieser Gesetzestext so schon einmal vom Senat abgelehnt wurde darf man von der erneuten Überstellung an ihn keine Wunder erwarten.

Die neue Preisaufteilung gestaltet sich wie folgt: Motorräder – 0,5 Tagessätze eines Mindestlohnes, Taxi und Schultransporte – 1 Tagessatz des Mindestlohnes, Autos bis 2,5 t Gewicht – 1,5 Tagessätze des Mindestlohnes, Lastkraftwagen bis 3,5 t – 3,5 Tagessätze des Mindestlohnes, Lkws über 5 t oder Busse – 5,5 Tagessätze des Mindestlohnes. Ein Tagessatz des Mindestlohnes beträgt rund 58.000 Guaranies.

In der neuen Variante des alten Gesetzes werden auch die Gewinne neu aufgeteilt: 50% für die ITV Prüfstellen, 15% an das Transportsekretariat der Metropole Asunción (Setama), 15% an die nationale Transportbehörde (Dinatran), 15% an die Städte wo das Auto überprüft wird, 2,5% an die städtischen Verbände der Städte wo sich Prüfzentren befinden und weitere 2,5% an die zwischenstädtische Kooperationsorganisation (Opaci).

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “ITV Gesetz erneut in aller Munde

  1. Geht diese Scheiße schon wieder los?
    Wann lernen die endlich das sie erst Straßen bauen müssen und erst danach einen TÜV einführen können….

    1. Vernunft bei wem ?? Bei Geldgeilen Pruefstellen und Abgeordneten ?? Oder bei den Europaeern die sowas wie den ITV gut finden ??
      Ich habe noch keinen Paraguayer getroffen , der dem ITV was abgewinnen kann !!
      ITV nur , wenn a) die Strassen so sind , das sie es verdienen , als solche bezeichnet zu werden.
      und b) hier Treibstoffe vertrieben werden die zumindest dem oberen Standards in Suedamerika entsprechen .

      ….und das alles aendert nichts an der Tatsache , das dies nicht Verfassungskonform ist !

  2. Wunderbar wenn`s klappt, 80 % aller Schrottautos verschwinden , der Rest hat endlich freie Fahrt , der Fußgänger hat genügend Zeit die fast leeren Straßen zu überqueren.

    1. Na toll – und die Paraguayer, die zur Arbeit wollen, müssen auch laufen oder es werden noch mehr Busse unterwegs sein. Meine Güte, denkt doch nicht immer nur an Eure Befindlichkeiten!!

  3. Lorri:

    Ich wünsche Dir nichts schlechtes, aber eine Fahrt in einem Schrott-Bus oder Schrott-Taxi schon.

    Vielleicht änderst du dann deine Meinung!!!

    Verkehrssicherheit hat nichts mit deutschen Verhältnissen zu tun.

    1. Erich ! Die Busse werden seit 4 Jahren geprueft ! Und kommen „fast“ immer durch !!Also , was soll da sicherer werden ?
      Zumal statistisch gesehen der Anteil an Unfaelle die durch nicht intakte Fahrzeuge verursacht wird unter 10 % liegt !!

    2. Ich bin schon öfter mal Bus und Taxi gefahren und lebe immer noch. Man kann auch alles übertreiben, aber anscheinend liegt das in der europäischen Mentalität.

      1. Komme gerade aus Peru zurück in Lima war ich ständig mit dem Taxi unterwegs. Der Fahrstil im Straßenverkehr ist dort sehr atemberaubend oft fehlen nur wenige Zentimeter von Fahrzeug zu Fahrzeug. Unfälle habe ich keine gesehen was mich doch sehr erstaunt hat.
        Was mir sehr gefallen hat die Polizei teilt gnadenlos
        Strafzettel aus, wenn technische Mängel sichtbar sind und die erforderlichen Fahrzeugpapiere nicht vollständig waren und bei Verkehrsvergehen sowieso. Die Polizisten sind ja mit 30% am Strafzettel beteiligt.

      2. Bin ja nicht oft deiner Meinung , aber hier moechte ich mich anschliessen !! Fahre schon viele Jahre hier Bus und manchmal auch mit dem Taxi und lebe noch !

    1. Erich , ich bin hier schon Jahre mit Bus und Taxi gefahren !! Und sehe da kein Problem ! Und fuer 2300 G erwarte ich keine Polstersitze , und wenn da mal ein Blech klappert …! Schrottbusse und Taxis , die hat es hier mal vor 20 Jahren gegeben , aber inzwischen hat sich einiges getan !! Natuerlich kann es noch besser werden , aber dann kostet der Fahrpreis das doppelte ?? Danke ! Brauche ich nicht !

  4. Wollte vor einigen Monaten mit einem Schrottbus am Abend zum Terminal fahren, kurz hinter La Mora beim abbiegen verlor der Buss ein Vorderrad, zum Glück fuhr Er langsam in die Kurve.

    Ich lebe auch noch.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.