Julio Mazzoleni reichte Rücktritt ein

Asunción: Um ein Amtsenthebungsverfahren von Mario Abdo abzuwenden und weiteren Forderungen bei der heutigen Demonstration entgegenzuwirken, vermeldete heute Mittag Dr. Julio Mazzoleni seinen Rücktritt als Gesundheitsminister. Ob das hilft bleibt fraglich.

Nach einem Treffen mit dem Staatspräsidenten bestätigte Julio Mazzoleni seinen Rücktritt, der seines Erachtens notwendig war, um die Einheit des Volkes aufrecht zu halten und die Unterstützung des Kongresses im Kampf gegen die Pandemie zu sichern.

„Wir verstehen, dass es eine Situation der Spannung und der Angst gibt. Es ist eine Zeit, in der es äußerst notwendig ist, dass alle Paraguayer vereint sind, um dem schlimmsten Teil der Pandemie zu begegnen. Wir haben diese Herausforderung. Andererseits ist eine gute harmonische Beziehung zum Kongress erforderlich, die zum Wohle der Nation eine höhere Hierarchie aufweisen. In diesem Zusammenhang haben wir uns darauf geeinigt, dass ich das Amt des Gesundheitsministeriums niederlege, damit der Frieden, den wir brauchen, um uns der Herausforderung zu stellen, wirklich geschaffen werden kann“, sagte Mazzoleni.

Er erinnerte daran, dass er auf der gestrigen Konferenz versichert hatte, dass er auf Antrag der Mitglieder der Kongressmitglieder nicht zurücktreten werde. Er sagte jedoch, dass er seine Meinung geändert habe, als er mit dem Präsidenten über die Notwendigkeit gesprochen habe, Frieden und Vertrauen zu schaffen.

Wochenblatt / Abc Color / TV Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Julio Mazzoleni reichte Rücktritt ein

  1. Bevor es wirklich knallt, verlässt die Rat…. der Goldesel das sinkende Schiff. Wenn der Vollidiot wirklich glaubt, dass mit seinem Rücktritt „Frieden und Harmonie“ geschaffen wird, dann hat der wirklich einen Vollschaden. Aber hauptsache er verlässt mit Taschen voller Geld die Politik und macht sich nun ein Leben in Saus und Braus.
    Nachteil ist, dass er besser die nächsten Monate kein Restaurant besucht sonst wird ihm die Fresse poliert.

    1. Paraguayo vergisst alle so dummheiten zu leicht;die sind ein nacht auf der strasze zum ihre aergerei zu zeigen morgens wieder zu haus und nichts mehr; vergeben allen bandidos,das wisse alle politische criminale,deswege ist paraguay wie ein bananarepublic,kindergarten justicia.

  2. Mazzoleni hat seine Unfähigkeit bewiesen. Aber auch seine Kaltschnäuzigkeit gegenüber dem Volk. Wo sind die 1,6 Mia. USD Corona-Kredite verblieben? Warum gibt es für die Corona-Erkrankten nicht ausreichend Medizin? Warum sind die Krankenhausausstattungen in einem solchen erbärmlichen Zustand, schlimmer noch als in vielen afrikanischen Bananenrepubliken? Doch wer wird ein fähigerer Nachfolger sein? Wenn freilich wieder nur nach Parteibuch ausgewählt wird, anstatt nach Kompetenz, dann gibt es wenig Hoffnung auf Besserung.

  3. Sehr gut so, einer weniger der das volk veräppelt und schickaniert. weitere werden folgen, hoffentlich. jetzt sehen sie langsam, dass man mit dem volk nicht alles machen kann. der nächste gesundheitsminister muss sehr achtgeben welche entscheidungen er trifft sonst blüht ihm dasselbe schicksal.

  4. Ob Gesundheitsmister Calimero sich wohl 2023 oder erst 2028 als Präsidentschaftskandidat zur Verfügung stellen wird. Da wird sein besonderer Geistesreichtum und Witz in den Vordergrund gestellt, mit dem Einfachsten das Uhhh-Viru-2.x in Schach gehalten zu haben. Heute ist es ein wenig schwieriger geworden und der Geistesreichtum und Witz scheint im ausgegangen zu sein und die Taschen schon gefüllt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.