Karneval ja, aber nur mit “Pseudo 2G Regelung“

Encarnación: Der Karneval findet am 18., 19., 25. und 26. Februar 2022 statt. Um an der Veranstaltung teilnehmen zu können, wird ein Impfausweis oder ein negativer PCR-Test verlangt.

Die Lichter, Farben, Wagen und Tänze des Karnevals von Encarnación werden auch 2022 wieder zu sehen sein, aber es wurde angekündigt, dass nur diejenigen, die eine Impfung oder einen negativen PCR-Test vorweisen können, an der Show teilnehmen dürfen.

Der Bürgermeister dieser Stadt, Luis Yd, kündigte an, dass die Korsos am 18., 19., 25. und 26. Februar 2022 stattfinden werden und dass die Kontrollmechanismen zur Einhaltung der Gesundheitsprotokolle bereits voll ausgelastet sind. Diese Entscheidung wurde nach einem Treffen mit Vertretern der traditionellen Vereine, der Regierung von Itapúa und Stadträten getroffen.

Der Arzt Dr. José Carlos Acosta, Direktor der Gesundheitsregion Itapúa, erklärte, dass es in Encarnación derzeit 150 COVID-Fälle gebe und die Kontrollen bei dem Großereignis deshalb sehr streng seien.

“Es wird ein System zur Kontrolle von 100 % der Kapazität geben, 80 % mit Impfausweis und 20 % mit negativer PCR, aber ich mache mir mehr Sorgen um die Menschenmengen vor dem Sambódromo”, sagte der Arzt.

Obwohl der Karneval von den teilnehmenden Vereinen und der Stadtverwaltung eine große wirtschaftliche Investition erfordert, hoffen sie, dass die Aktivität der Sommerstadt einen großen wirtschaftlichen Schub geben wird.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Karneval ja, aber nur mit “Pseudo 2G Regelung“

  1. Eigentlich sehr erstaunlich wie gut die Weltwirtschaft dieses Nockdows aufgrund Uhhh-Viru-V2.x verträgt. Ganze Bevölkerungsschichten gehen seit zwei Jahren nicht mehr zur Arbeit (weil alles zu wegen zu, zB. McFressis, Kinos, Taxis, Hotels, Restaurants, Fluggesellschafte etc.) oder können sich in der Freizeit ihren früheren Aktivitäten widmen (was auch Nachteile für McFressi, Kinos etc. hat), haben Aufgrund «kein Einkommen» ihr Erspartes aufbrauchen müssen etc. Aber der Weltwirtschaft gehe es wieder sehr gut gemäß Tönen der Beatmeten ausm Beatmetenhüüsli und den Käseblättchen. Kann man sagen: «Die Menschheit befindet sich wirtschaftlich gestärkt im Uhhh-Viru-V2.x-Zeitalter». Wenn nun also weniger Menschen sich die Birne mit Alk abfüllen und den netten Damen hinterher geifern, weil sie aufgrund Uhhh-Viru-V2.x-Zeitalters diese Veranstaltung gar nicht besuchen, sondern zuhause sitzen und demzufolge auch keine Plata liegen lassen, dann rentiert diese Veranstaltung wirtschaftlich trotzdem. Ist ja auch alles logisch.

    8
    6