Kein Internet im Chaco

Filadelfia: Der gesamte zentrale Chaco ist seit Sonntagmorgen von einem Ausfall des Internetservices durch Copaco betroffen. Es dürfte noch dauern, bis der Dienst wieder hergestellt ist.

Angeblich soll eine Glasfaserleitung an zwei Stellen unterbrochen worden sein. Das bestätigte auch der regionale Leiter von Copaco, Wilson Aquino.

Im Bereich zwischen Concepción und Pozo Colorado und Villa Hayes – Pozo Colorado liegen die Schadstellen. Laut Aquino seien Techniker auf dem Weg, um die Situation zu überprüfen.

Jedoch sind die Unterbrechungen an dem Glasfaserkabel in den Chaco eine Konstante. Bis jetzt hat der kostspielige Bau einer zweiten Verbindungslinie keinen Nutzen gebracht. Die Einschnitte betrafen gestern auch den Telefondienst der Copaco-Leitung, der aber nachts wieder hergestellt wurde. Die Verbindung in das Internet ist aber seit mehr als 24 Stunden unterbrochen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Kein Internet im Chaco

  1. Es ist seit langem bekannt das die TIGO Antenne abschaltet und nur noch per begrenztem Volumen verkaufen möchte, dies ist einer von vielen Orten, weitere werden noch folgen ohne Benachrichtigung.

  2. Das ist doch gar nichts! In aregua kann seit 1. Januar grundsätzlich kein Internet mehr empfangen werden. Sowohl copago als auch tigo haben den Internetzugang einfach eingestellt. Wer keinen Kabelanschluss hat ist von der Welt angeschnitten. Zustände sind das wie im tiefsten Afrika.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.