Klimawandel erreicht Bildungssektor

Asunción: Der Klimawandel wird als Thema in den Bildungssektor eingeführt. Das zuständige Ministerium MEC initiiert Vorträge über die Umwelt in verschiedenen Schulen des Departements Central.

Diese Kampagne zielt darauf ab, das Bewusstsein für Umweltthemen zu schärfen, die drei wichtige Bereiche im Zusammenhang mit der Umwelt umfassen: Klimawandel, biologische Vielfalt und Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre.

Für diese Initiative sind Kinder ein Schlüsselfaktor, um Veränderungen zugunsten der Umwelt zu erreichen, mit einfachen Gewohnheiten, die angewendet werden können wie: Müll reduzieren und trennen; Recycling und Wiederverwendung von Papier, Holz, Glas und Kunststoffen; Sparen von Wasser, reinigen der Wasserläufe und keinen Müll an ungeeigneten Orten wegzuwerfen.

Das Motto der Kampagne lautet: “Der Planet warnt und betrifft uns alle“. Tragen Sie Ihren Teil dazu bei. “Wir kümmern uns um unser Haus und um unseren Planeten“.

Nach und nach soll die Initiative des Bildungsministeriums MEC auf alle Schulen im Land übertragen werden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Klimawandel erreicht Bildungssektor

  1. Kein Eingeborener wird jemals Wasser sparen, seinen Müll nicht dahin werfen, wo er anfällt, wenn’s ums eigenen Haus geschieht wenigstens einmal täglich zusammenwischen und anzünden vielleicht ja, auch eine Form von Umweltschutz.
    Windeln, Blechbüchsen, Glas und Kunststoffe sind wertvolles Material um ein Feuerchen zu machen, nicht nur um seine ganze vom Ministerium für Kultur und Molestar erhaltene Bildung zu demonstrieren, sondern schlicht und einfach weil man keinen Platz hat um Müll zu trennen, den rund ums Haus ist es schon zugemüllt. Also wohin mit dem Müll.
    Wer soll hier ein funktionierendes Recycling betreiben? Ne, Aleman de Mierda, der du vielleicht wüstest wie man so etwas aufzieht, das lass mal schön bleiben, das bleibt schön in den Händen der Eingeborenen, die schaffen das auch alleine. Das Problem bleibt halt trotzdem: Wie kann man mit nöglichst Faul auf der Haut liegen viel Geld mit Recycling verdienen?

  2. Die Überschrift ließ mich schon etwas denken. Es geht aber dann doch um Umweltschutz und vor allem Müllproblem. Von dem her also sehr gut, denn das ist einmal das wirkliche Problem. Normalerweise sind Artikel so, dass sie intelligent wirkend geschrieben sind und seitenweise Symptome analysieren, aber die Ursache ausblenden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.