Können wir im Mai ein glückliches Gesicht am Himmel sehen?

Asunción: In Zeiten der Corona-Krise kann ein gutes Omen nur positiv sein. Im Mai soll ein glückliches Gesicht am Himmel erscheinen. Aber ist das auch wirklich so?

Mehrere internationale Medien kündigten für den 16. Mai ein auffälliges astronomisches Phänomen an: “Ein glückliches Gesicht“ aus Jupiter, Venus und dem Mond mitten am Herbsthimmel, aber wird diese schöne Ausrichtung wirklich passieren?

Laut diesen Veröffentlichungen würden Jupiter, Venus und der Mond dank einer seltenen Konstellation am 16. Mai ein wunderbares Spektakel bilden, bei dem die Planeten die Augen und den natürlichen Satelliten in einem Halbmondviertel das Lächeln eines “glücklichen Gesichts“ anziehen würden.

Der Amateurastronom Rodrigo Ríos erklärte, dass diese Ausrichtung, von der sie sprechen, “aufgrund der Lage der genannten Planeten in Bezug auf den Mond nicht möglich ist“.

Das angebliche Phänomen wäre bereits vor 12 Jahren, insbesondere im Dezember 2008, aufgetreten und würde laut den veröffentlichten Berichten der Medien erst 2065 wieder auftreten. In diesem Zusammenhang erklärte Ríos erneut, dass die Position der beteiligten Sterne diese Ausrichtung nicht zulassen würde.

Für Neugierige auf astronomische Fragen stehen verschiedene Programme zur Verfügung, um zu sehen, wie die Himmelskörper auf der Sternenkarte aussehen werden. Mit diesem Tool zeigt uns der Amateurastronom, wo sich der Ort im Jahr 2008 befand und beweist, dass selbst das Phänomen im Jahr 2008 nicht auftrat.

Wie kam es also zu den Nachrichten über dieses vermeintliche Phänomen? Alles begann mit einem Tweet von BBC-Radio Tees.

Unter dem gleichen Beitrag gab der Autor aber zu, dass es sich um einen Witz handelte, jedoch zirkulierten die “Informationen“ bereits durch alle Netze.

Die gute Nachricht ist, dass wir im Mai interessante Konstellationen am Herbsthimmel haben werden, die wir später bekannt geben werden, aber leider wird der Himmel im Mai nicht für uns lächeln.

Wochenblatt / Ultima Hora / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Können wir im Mai ein glückliches Gesicht am Himmel sehen?

  1. Bald wird das NASA Blue Beam Project gestartet. Dann erscheint Jesus am Himmel und wir werden aller zu einer Religion bekehrt werden. Natürlich bis auf jene, die den Trick durchschauen. Laser im Weltraum und Holografie machens möglich.

  2. Wer sucht, ist vor Irrtum nicht sicher

    Also wenn Sie mich fragen, dann schreibe ich Ihnen, ich glaube der Nachthimmel Smiely wird von Bill Gates, Deep State, ChemTrails, G5 oder was auch immer aktiv verhindert. Ich glaube es ist das Erkennungszeichen für das Ende der Welt. Oder was weiß ich. Dazu noch ein paar Bibelstunden… ➡ Kollege @“Johann Moriz“ übernehmen Sie. Aber mich fragt ja wieder keiner.

  3. Na gleich kommen die Verschwörungstheoretiker um die Ecke und behaupten, dass der Nachthimmel Smiely von Bill Gates, Deep State, ChemTrails, G5 oder was auch immer aktiv verhindert wird. Oder gar deren Erkennungszeichen für das Ende der Welt ist. Oder was weiss ich. Dazu noch ein paar Bibelstunden…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.