Kolonie Independencia: Das Choppfest 2016

Das Choppfest, ein traditionell südamerikanisches Bierfest mit deutschem Flair, wird Anfang November zum 39. Mal in der deutschen Kolonie Independencia stattfinden.

Obwohl sich das Fest Jahr für Jahr wiederholt und für sichere Einnahmen des Deutschen Sportvereins Independencia sorgt, gab es Mutmaßungen, dass durch den Wechsel der Direktive nicht alles so weiter gehen wird, wie immer. Die gute Nachricht ist, dass es weitergeht. Ein schlechte gibt es nicht. Wie das
“neue“ Fest mit anderen Organisatoren wird, kann nur der beurteilen, der auch hingeht.

Die Erhaltung der deutschen Bräuche, die leider nur am Rande des Festes eine Rolle spielen, sind für die einen vorhanden und für andere weniger. Wenn es sommerlich warm und trocken ist steht dem Genuss von einigen kühlen Bieren nichts im Wege.

Die Ankündigung der Gruppen, die am Abend des 5. November für die musikalische Untermalung verantwortlich sein werden, wird diese Tage noch folgen. Sicher ist jedoch jetzt schon, dass die Besucher ein geringes Durchschnittsalter haben und kaum noch deutscher Nationalität sind.

Trotz einem deutschen Fest in einer deutschen Kolonie sind alle Flyer immer nur in Landessprache. Dieser Fakt zeigt auch, auf welche Zielgruppe gesetzt wird.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen