Kolonie Independencia: Große Menschenansammlung vor Supermarkt

Kolonie Independencia: Eine große Menschenansammlung war heute vor dem Supermarkt Almacen 50 in der deutschen Kolonie zu beobachten. Dies führte zu großer Aufregung wegen der Angst vor einer Verbreitung von Covid-19.

Heute versammelt sich eine beträchtliche Anzahl von Menschen und wartet darauf, dass sie an der Reihe sind, ihr Einkäufe mit den Beihilfen der Regierung im Rahmen des Programms Ñangareko und anderen Sozialhilfeleistungen für Bedürftige im Almacen 50 in Independencia zu tätigen. Jedoch auch gestern Vormittag konnte man das selbe Szenario ebenfalls an gleicher Stelle beobachten.

Diese Praxis ist sehr besorgniserregend, da sie die Verbreitung und Erweiterung von Covid-19 unterstützt.

Es soll daran erinnert werden, dass die von der Regierung und auch von den Eigentümern des Supermarktes festgelegten Hygieneprotokolle, wie Abstand unter den wartenden Personen einzuhalten auch respektiert werden. Nur so können Situationen, die eine Tragödie in unserer Gesellschaft oder in unserer Familie auslösen vermieden werden.

Was auch sehr verwundert, ist, dass keine Polizei hier für Ordnung sorgt, während an anderen Stellen in der Region Independencia starke Polizeikontrollen durchgeführt werden, die manchmal schon als Schikane angesehen werden können, wenn Bürger nur Medikamente oder Lebensmittel einkaufen wollen.

Wochenblatt / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Kolonie Independencia: Große Menschenansammlung vor Supermarkt

  1. Die Schlangen resultieren bei den Supermaerkten daraus ,. dass man vor jedem Supermarkt sich die Haende mit kaltem Wasser waschen muss. warum auch immer. dann bekommt man beim Betreten des Supermarktes das Fieber gemessen. Meine Temperaturen waren zwischen 28.5 bis 35.9 Grad. Importante ist das die Temperatur unter 38 Grad liegen muss. sagte mir die nette Fiebermesserin. Dann bekommt man noch eine Dosis Alkohol in Gel auf die Haende gespritzt und darf den endlich den schmutzigen Einkaufswagen in Empfang nehmen.

  2. Der Mindestabstand von 1 oder von mir aus auch 2 Metern ist sicher sinnvoll das Zombie-Viru-V2.0 nicht zu bekommen. Wenn allerdings mehrere Dutzend Menschen auf einem Platz stehen und warten, nutzt auch dieser Mindestabstand nix mehr. Wo diese Viru doch soooooooo absolut sofort tödlich sei.

  3. die paraguayer finden den virus gut , er kommt ihnen in manchen situationen sehr gelegen, zwei tage vor ostern hatten meine arbeiter keine lust mer zu arbeiten da die verwantenzu besuch gekommen sind . die verwanten kahmen zwar aus asu wo der böse virus um sich greift aber das ist egal. also aleman wir dürfen nicht arbeiten weil das verboten ist. einen tag nach ostern standen sie wieder da und wollten arbeiten denn sie waren der meinung der virus ist nicht so schlimm. gestern sagten sie mir sie dürfen nicht mer arbeiten denn das ist verboten wegen der ansteckungsgefahr. anschliesend habe ich sie an der kaufhalle gesehen wie sie zusammen standen und da gab es kein problem. in einer woche haben sie ihre nudeln mit fleisch aufgefuttert, dann werden sie wider auf der matte stehen, aber dann sage ich no es ist verboten zu arbeiten, kommt in einem jahr wieder wenn der virus verschwunden ist.

    1. die Paraguayer? halt mal die Luft an. ” Meine Arbeiter?” Leibeigene? Ich hab auch Angestellte, doch die gehören nicht mir! wenn jeden Tag andere Bestimmungen erlassen werden, was können die dafür?

      1. ok, hab mich falsch ausgedrückt, es soll natürlich ,
        “die bei mir arbeitenden personen mit paraguay stadsbürgerschaft welche über dem mindestlohn verdienen und auch bekommen”
        , heisen.

      2. Reg Dich mal nicht so auf mein Lieber, im Grunde hat er ja Recht, solches Verhalten ist auch ohne Corona vorhanden, er wollte nur aufzeigen wie manche Leute sind und das ist leider kein geringer Teil

      3. @hartmut, ne, beides ist korrekt. Jeder der die deutsche Sprache verstehen kann – also länger als 1 Jahr lang in Deutschland Teller abgewaschen hat und es nicht geschafft hat Asyl zu bekommen und zurück musste — es sollen ja nicht die hellsten Paragauyer nach Deutschland auswandern — – der kann verstehen, dass mit “meine Arbeiter” die Angestellten sind. Oder ist der Leibeigene oder -in oder Skaverei wieder eingeführt worden. Die Skaverei wurde doch schon vor Jahren abgeschafft in Deutschland?

  4. Wenn der Covid 1984 Erreger gefährlicher und tödlicher waere als andere Viren wuerden die Marionetten Regierungen nahezu weltweit seine Ausbreitung fördern, waehrend sich die Elten in ihre sicheren Schutzräume zurückziehen, um das Problem der Überbevölkerung zu lösen. Da der Virus sehr harmlos ist , hat man zumeist in China Tests eingekauft, die fast immer positiv anzeigen, um jeden irgendwie Erkrankten als Corona Kranken zu erfassen. Des weiteren wird über Mainstream Medien Panik erzeugt, die nach den Schlafschafen selbst die Paraguayer ergreift, wenn es ihnen gelegen kommt. Da der Virus weitgehend ein HOAX ist lehne ich mich gemütlich zurück und geniesse die Show…

  5. Ja es wird immer so ausgelegt das es einen passt.Ob s dem Patron passt ist egal.Wird Zeit das die Leute begreifen,wem das Virus was nützt.Man könnte denken,der Gesundheitsminister steht auf der Gehaltsliste von Gat es und Rockefeller,mit dem was er hier anordnet.Wäre gut wenn der Präsident endlich mal eine eigene Meinung und Durchsetzungsvermögen hat.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.