Kolonie Independencia: “Wir saufen ab“

Die Dramaturgie bezüglich des Unwetters setzt sich in Paraguay fort. Eine Leserin schilderte ihre Erlebnisse am heutigen Tag. Sie ist mit den Nerven am Ende.

„Erst fiel der Strom aus, schon in der Nacht. Nun regnet es ununterbrochen. Meine Nachbarn klagten ebenfalls ihr Leid. Wir saufen ab“, sagte die ältere Dame aus der Kolonie Independencia, die anonym bleiben will.

Anscheinend hat sie noch Glück, denn in anderen Departements schaut es noch schlimmer aus. Mittlerweile sitzen viele Bewohner nur noch im Kerzenlicht. Der staatliche Stromversorger ANDE ist dabei, die Stromversorgung wieder herzustellen.

„Mehrere Bäume in meinem Garten sind umgefallen. Arbeiter sind dabei, diese zu verarbeiten. Ich weiß aber nicht mehr ein und aus, wenn das so weiter geht muss ich einen Kredit aufnehmen. Das Geld von meiner Rente langt dann nicht mehr“, klagte die Dame aus der Kolonie.

Es scheint, laut der Meteorologiebehörde, aber so weiter zu gehen. Erst ab Donnerstag wird sich das Wetter beruhigen. “Heiliger Sankt Florian / Verschon‘ mein Haus / Zünd‘ and´re an!“, sagte die Dame aus der Kolonie zum Schluss.

Quellen: Wochenblatt, Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen